Unkategorisiert

Wie gehe ich mit diesen ver****ten Erwartungen um? – Meine 7 Tipps

Erwartungen.

Wir haben sie alle. Und wann immer jemand sagt, dass er niemals welche hat, kräuselt sich meine Stirn – denn auch wenn ich selber von mir behaubte, ein Mensch mit verhältnismässig (was auch immer das bedeuten mag) wenig fixen Erwartungen bin, so sind doch gewisse Haltungen einfach in mir abgespreichert.

Ich bin der Überzeugung, dass dies teilweise auch überlebensnotwenig sind – denn schlussendlich sind Erwartungen auch mit meinen Wertevorstellungen verknüpft, welche mich als Persönlichkeit auszeichnen.

Doch Tatsache ist auch:
Wer zu konkrete Erwartungen hat, muss damit rechnen, immer und immer wieder ent-täuscht zu werden.

Doch wo liegt denn nun die Grenze zwischen notwendig und ungesund?

Lasse es mich an zwei verschiedenen Beispielen aus meinem Leben erklären:

Meine Eltern waren vor einer Woche zu Besuch, hier in den Niederlanden. Wir alle haben uns riesig gefreut, uns wieder zu sehen, auch wenn es schlussendlich mitten in meinem Launch zu meinem HeldinnenTransformations Programm „SHEROES – Women of Freedom“ (für welches Du Dich übrigens noch bis am kommenden Montag, 22. August , um 18.00 Uhr bewerben kannst) stattfand und ich eigentich shitloads von Arbeit hatte, die auf mich warteten.

Trotzdem war es mir wichtig, die Tage mit ihnen zu verbringen und ich habe dementsprechend meine Termine rund um ihren Besuch gelegt. Ergo: Aus meiner Sicht habe ich alles gemacht, um ihnen zu zeigen, dass sie mir wichtig sind (was auch der Wahrheit entspricht!)

Sie hatten jedoch andere Erwartungen an mich – welche sie jedoch nicht bewusst wahrnahmen.
Aus diesem Grund hatten wir dann am dritten Tag unserer gemeinsamen Zeit eine richtig fulminante Emplosion (emotionale Explosion;)  und Dinge, welche schon lange „unterirdisch“ brodelten, kamen kochend heiss an die Oberfläche gespritzt. Es gab Tränen, laute Worte und schlussendlich wurde klar, dass wir alle Erwartungen aneinander hatten, die sich nicht miteinander deckten; Erwartungen, die bestimmt auch mit unseren unterschiedlichen „Sprachen der Liebe“* zusammenhängen und uns allen schlussendlich einen Streich spielten.

*(Gerne werde ich in Zukunft auch einmal einen Artikel hierzu schreiben, da diese aus meiner Sicht unfassbar wichtig sind und ich diese Sprachen auch lange unterrichtet habe)

Lange Geschichte kurz: Wir konnten mit einem offenen und ehrlichen Gespräch ganz vieles klären und die Leere der Ent-täuschungen mit Verständnis auffüllen.

Kommunikation ist der Schlüssel. Denn wann immer wir schmerzende Enttäuschungen vor unseren geliebten Menschen zurückhalten, entstehen Wunden, die nicht heilen können, da sie immer wieder aufs Neue durch Unwissenheit aufgerissen werden.

Bei solch „alten“ Strukturen ist es (aus meiner Sicht) beinahe unmöglich, im Voraus die Erwartungshaltungen zu erkennen und sie zeigen sich oft als Spannungen und Schmerz, welche dann beleuchtet und durch mutige Kommunikation gelöst werden können.

Bei „neuen“ Situationen kannst Du jedoch sehr wohl etwas gegen die zu verbohrten Erwartung tun.

Hier meine Geschichte #2:

(mehr …)

Unkategorisiert

Wie viel ist Dir Dein Leben wert?

Ich weiss nicht wie Du es hast, aber ich habe mich entschieden, mein Leben hier auf Erden so richtig und vollends auszukosten.

Ich habe mich entschieden, dieses Leben zu leben, als gäbe es kein nächstes mehr! Genau das.

Und weil ich weiss, dass es ganz viele Menschen da draussen gibt, denen es gleich geht wie mir, habe ich mein neues Programm kreiert.

Eine HeldinnenTransformation der absoluten Extraklasse:

 

*Weisst/Fühlst Du, dass Du mit einer bestimmten Mission auf diese Welt gekommen bist?

*Hast Du schon immer gefühlt, dass Du irgendwie “anders” bist und nicht in die Gesellschaft passt?

*Fühlst Du Dich manchmal alleine und unverstanden in dieser Welt und sehnst Dich nach Deinem Ort der Sicherheit?

*Verspürst Du den Drang, aus Deinem Alltag auszubrechen und Dein Leben selbst in die Hand zu nehmen; diffuse Ängste oder Unklarheiten halten Dich jedoch davon ab, für Deinen Traum zu gehen?

*Möchtest Du gerne Deine Stärke in Dir selbst finden, damit Du unabhänig der äusseren Umstände Dein Leben so gestalten kannst, wie Du es Dir insgeheim wünschst?

*Möchtest Du Dein Leben voll leben und Deine Spur hinterlassen, bevor Du Dich irgendwann von dieser Welt verabschieden wirst?

*Sehnst Du Dich nach dem Leben? Nach Dir selbst? Nach Deiner eigenen Grossartigkeit?

(mehr …)

Unkategorisiert

STOP! Bis hierhin und nicht weiter!

Heute möchte ich über die „Schattenseiten“ des „Dienens“ und der „Authentizität“ schreiben- un darüber, was das alles mit Selbstwert zu schaffen hat.

„Was denn Priska? Du bist doch meine Seelenschwester? Und weisst Du ich habe gerade so gar kein Geld – kannst Du mich nicht kostenlos in das Programm nehmen?“ „Echtes Heldentum ist Selbstlosigkeit!“ (YIKES!!!!), „Spirituelle Menschen teilen um des Teilens Willens – und nicht, um sich zu bereichern!“

Alles Sätze, die ich gehört habe.

Und weisst Du was? Diese Sätze haben mich früher mal verunsichert. Dann haben sie mich Dinge tun lassen, die ich gar nicht wollte. Dann haben sie mich unendlich wütend gemacht. Und heute kann ich sie mit einem bestimmten und klaren Nein! zur Seite legen. Zumindest meistens;)

Mit diesen Menschen möchte ich nicht mal zusammenarbeiten, wenn sie Geld hätten – weil ich weiss, dass genau diese Klienten niemals auf ihre Weg kommen, da sie meiner Arbeit und vorallem sich selbst nicht den nötigen Respekt und Wert geben. Und dies, ja DIES ist der Grundbaustein von allem Erfolg.

Wie kann es sein, dass Coaches, Heiler, Therapeuten… usw umsonst zu arbeiten haben? Ich frage die Menschen, welche mir obenstehende Aussagen zukommen lassen, ob sie auch in den Supermarkt spazieren, sich bedienen und dann ohne zu bezahlen den Laden wieder verlassen? Ja? Ist Lebenshilfe weniger wichtig als ein Computergame oder ein paar neue Schuhe?

Gerade habe ich das Online HeldinnenCoaching gelauncht, in welchem ich bereits knapp 200 Frauen auf ihrem Weg begleiten darf. Und das Ganze ist kostenlos. Ich verbringe viele Stunden am Tag, die vielen Mails zu lesen und auf die Themen der Heldinnen einzugehen und zu antworten.

(UND DU BIST ÜBRIGENS AUCH HERZLICH DAZU EINGELADEN! – Es wird noch bis im August möglich sein, sich einzutragen, danach wird dieses Coaching für eine noch ungenaue Zeit wieder geschlossen!)

Dies mache ich unendlich gerne; weil das mein Danke an all die wundervollen Frauen (und Männer, die damit leben können, per Mail als Heldin angesprochen zu werden) da draussen ist und weil ich sehe, welche Fortschritte daraus gewonnen werden. Ausserdem möchte ich auch aufzeigen, welche Wirkung es haben kann, wenn man mit einem Coach arbeitet und nicht bei den ersten Widerständen auf seinem HeldinnenWeg das Handtuch schmeisst.

Ich weiss, das es funktioniert und dass auch Du Deine Träume leben kannst, wenn Du Schritt für Schritt in die „richtige“ Richtung gehst.

Ich liebe den Austausch mit diesen Frauen und freue mich von ganzem Herzen über jeden einzelnen Erfolg.

Doch… irgendwo hört das auf.

Dadurch, dass jemand mich in einem meiner Videos heulend gesehen hat und sich in mir wiedererkennt (- schlussendlich sind wir alle auf dem selben Weg!), bedeutet das nicht, dass man mich um jede Uhrzeit auf meinem privaten Handy kontaktieren oder mich um Hilfe bitten kann, da ich doch eine vertraute Seelenschwester bin; und es dann im besten Fall noch unverschämt findet, wenn ich meine Preise nenne.

FOR ENGLISH VERSION CLICK HERE

(mehr …)

Unkategorisiert

I’m not afraid – I am born to do this!

Zitat von Jeanne d’Arc

Wer bist Du?

Wer denkst Du, dass Du bist?

Wer willst Du sein?

Wann hast Du Dir das letzte Mal diese Fragen gestellt?

Bist Du Dir im Klaren darüber, wer Deinen Alltag bestreitet, all Deine To-Dos erledigt und Dein Leben lebt?

Und stimmt das so für Dich?

Ich habe mich vorletzten Freitag zu einem grossen Schritt entschieden, der sich schlussendlich gar nicht mehr so riesig anfühlte, als ich mir diese Fragen stellte.

Ich habe sofort gewusst, dass sich mein Ich mit meinem neu eingeschlagenen Weg nicht wohl fühlte. Dass es regelrecht krank wurde.

Nicht, weil ich das Land verlassen habe. Nicht weil die Situation mit meiner Liebe zuviel war ( – falls Du neu auf diesem Blog bist und Dich die Hintergründe hierzu interessieren, hüpf mal auf meinen YouTubeKanal oder stöbere in den vorangehenden Blogposts – da findest Du tonnenweise Infos). All dies war mit mir im Fluss, mit all den dazugehörenden Emotionen.  Ich habe aber gefühlt, wie ein wichtiger Teil von mir, meine Kreativität und meine Mission gegen Sicherheit eingetauscht wurden und mir ein grosses Loch in mein Energiefeld schlugen.

Ja, meine Arbeit hier in den Niederlanden war gut. Sehr gut sogar. Ein tolles Team inklusive – doch ich fühlte, wie etwas innerlich in mir austrocknete. Und als ich dies bemerkte, war die Entscheidung schnell getroffen.

Vorallem nach einem Pep-Talk meiner wundervollen Freundin Ronja, die mir mal so richtig die Leviten las.

Ich ging nach Hause, rechnete aus, wie lange ich mit meinem Restgeld in den Niederlande leben kann und setzte alles auf eine Karte. Ich kündete meine Stelle, auch wenn meine ganze Existenz auf dem Spiel steht – sowie meine Aufenthaltsmöglichkeit hier in den Niederlanden.

Ich fühlte, dass ich dem Flüstern meiner Seele lauschen musste, und auch das letzte Netz der „Sicherheit“ loslassen durfte, and welches sich ein Teil von mir verbissen klammerte.

Also zog ich einmal mehr mein Schwert der Wahrheit und zerschnitt die Seile, welche mich zurückhielten voll in meine Kraft zu kommen.

Ich machte mich auf einiges gefasst, doch…

Der Frieden blieb. Und die Energie floss zurück.

Auf einmal fiel es mir wie Schuppen von den Augen; Ich erkannte, wie sehr  ich selbst meine eigenen Fähigkeiten als Coach und Trainerin, nicht erkannte: Wie sehr ich mich noch in die Kinderschuhe meiner professionellen Tätigkeit in diesem Feld quetschte, obwohl ich denen schon so soo lange entwachsen war.

Und ich wusste, dass es meine verdammte Pflicht ist, endlich die falsche Bescheidenheit abzulegen und meine Gaben zu teilen!

Sie zu teilen, die innere Sicherheit, die Freude und die Freiheit zu mehren und selber einfach glücklich zu sein.

Und nun frage ich Dich:

Und wo hälst Du Dich zurück? Wo erkennst Du Deine eigene Grossartigkeit nicht und stellst Dein Licht unter den Scheffel?

Erinnere Dich:

„Unsere größte Angst ist nicht, unzulänglich zu sein.
Unsere größte Angst ist, grenzenlos mächtig zu sein.“

Marianne Williamson

 

FOR ENGLISH VERSION CLICK HERE!

(mehr …)

Unkategorisiert

Es gibt ein Leben vor dem Tod!

Ich möchte wissen, worauf DU wartest, Dein Leben zu leben.

Ich habe vor Kurzem auf dem Weg zur Arbeit ein Interview mit Elizabeth Gilbert, der wundervollen Autorin von „Eat, Pray, Love“ oder „The Big Magic“ gehört und ich hätte die Frau am liebsten umarmt. So viele phänomenale Worte, welche direkt aus meinem Herzen stammten.

Und ich weiss gar nicht mehr genau, ob es in diesem Interview oder einem anderen war, als sie erzählte, dass sie voller Ängste steckt; dass die Angst ihre ständige Begleiterin ist. Und dass sie bei jedem neuen Buch, welches sie schreibt, von ihr besucht wird.

Und jedesmal fragt sie die Angst: „Was hast Du mir anstelle von dem was ich tun will zu bieten? Was ist Dein Vorschlag?“  – und stets bleibt es still. Die Angst schlägt ihr nichts vor. Nichts – ausser sicher im Haus zu bleiben und mit einem kühlen Lappen auf der Stirn im Dunkeln zu liegen.

Und das, DAS ist keine Option. Es geht nicht darum, die Angst auszuradieren, sondern immer ein bisschen neugieriger auf das Leben zu sein, als auf das Nichts.

Alles was Du bekämpfst, wird noch stärker zurück kämpfen. Also bedankt sie sich bei der Angst; sie nimmst sie ernst und stellt ihr die oben genannte Frage.

Und so lange die Angst nichts besseres als „Nichts“ im Angebot hat, wird sie ich für das „Etwas“ entscheiden. Denn auch wenn Menschen enttäuscht werden,  wir versagen und alles Erdenkliche schief läuft – immerhin ist es „Etwas“ und nicht „Nichts“.

Als ich mich meinem Vlog-Projekt „My SheroesJourney“ verpflichtete und anfing, diese ehrlichen, rohen Videos zu machen, hat die Angst mir natürlich auch mehrmals die Hand geschüttelt.

Doch hey – es ist „Etwas“. Und meine Angst davor, diese Chance zu verpassen; den einen Menschen, welchen ich damit inspirieren; auf seinem Weg zu unterstützen kann, nicht zu erreichen, weil ich zu feige bin, mich mit dieser Idee und diesem Wunsch nach Authentizität zu verbinden, war grösser, als die Angst zu versagen oder mich lächerlich zu machen.

Und darum habe ich es einfach getan.

((Das deutsche Video ist leider dank einem Laken über dem Mikro nur für ausgesprochen talentierte Lippenleser verständlich und daher verzichte ich auf den Link hier…))

(mehr …)

Unkategorisiert

Schaue der Wahrheit in die Augen, lasse Dich verletzen und heilen!

Die Wahrheit.

Noch nie, wirklich NIE in meinem Leben war ich so brutal ehrlich, wie im Moment gerade. Nicht nur mit anderen, vorallem aber auch mir selbst gegenüber.

Die Situation, in der ich mich befinde, zwingt mich in allen Aspekten meines Seins hinzuschauen, und mich ihnen in meiner vollen Verletzlichkeit zu stellen. Manchmal tut es so verdammt weh. Manchmal möchte ich wegrennen, mich verstecken oder ganz einfach mal den Pauseknopf drücken.

Doch den habe ich bis jetzt noch nicht gefunden. Gottseidank. Denn ich weiss, dass alles aus einem bestimmten Grund geschieht. Und dies lässt mich durchatmen. Dies gibt mir die Ruhe in dem Sturm.

Noch nie in meinem Leben war ich von so viel Schmerz umgeben. Meinem eigenen und dem von anderen Menschen, mit welchen ich sehr direkt oder indirekt verbunden bin. (Falls Du meine Geschichte nicht kennst – HIER findest Du das Video, indem ich meine Geschichte erzähle. Aktiviere die Deutschen Untertitel, falls Du kein Englisch sprichst!).

Ich bin unendlich dankbar für all die Erfahrungen, welche ich gerade machen darf – und die Rückmeldungen auf meine eigene Ehrlichkeit lässt mich still werden. Vor einer Woche habe ich das untenstehende Video (leider nur auf Englisch) auf Facebook gepostet und es wurde bisher über 1600 Mal angeschaut. In nur 6 Tagen.

Dies zeigt mir – Ehrlichkeit ist ein Thema, welches uns alle angeht. Authentizität ist der Schlüssel zur inneren und äusseren Freiheit – und wenn wir nicht aufhören vor uns selbst wegzurennen, werden wir niemals glücklich werden.

Es bringt nichts, Vogelstrauss zu spielen. Wenn das Leben mir Schmerz bringt, dann tut es dies aus einem ganz bestimmten Grund: Um mich stärker zu machen. Mitfühlender zu machen. Den Muskel der Selbst- und der Liebe zu anderen zu trainieren.
Er ist da um mich wachzurütteln und hinzuschauen.

Und dies gilt auch für Dich.

Steh auf Schwester, Bruder, ziehe Dein Schwert der Wahrheit und werde frei.

Tut es weh? Garantiert.

Macht es Angst? Und wie!

Wird es Dich befreien und heilen? Es ist der einzige Weg.

Die Wahrheit wird Dich befreien.

(mehr …)

Unkategorisiert

#JoyIsMyCompass – Diesen September in Zuoz

Meine Güte – was in zwei Wochen nicht alles geschehen kann.

Ich könnte hier gerade Romane verfassen- doch wer meinen YoutubeKanal verfolgt, weiss, dass ich durch eine ziemliche WutKrise ging und dass ich auch bereits wieder daraus aufgetaucht bin. Auf Facebook wurde das Video über 1500 Mal gesehen innerhalb von nur vier Tagen und ich glaube – nein ich weiss – das Wut eine riesengrosse Kraft hat, die wir viel zu oft nicht nutzen.

Gerade wir Frauen erlauben uns so oft nicht, auch diese Seite von uns zu zeigen. Doch dazu werde ich gerne ein andermal tiefer darauf eingehen.

(HintHint – falls Du Dich für meine Reise interessierst, lohnt es sich wirklich, den Kanal zu abonnieren, denn ich teile da viel mehr Videos als ich hier veröffentliche… Wie zum Beispiel das Video mit der ganzen Wahrheit über unsere Beziehung mit deutschen Untertitel)

Diese Woche möchte ich Dich auf etwas aufmerksam machen. Denn meine Seelenschwester Ronja hat etwas ganz Besonderes auf die Beine gestellt.

 

Nun, wenn Du Dich auch nur auf die kleinste Art und Weise von diesem Video angesprochen fühlst, dann klicke genau jetzt HIER und trage Dich in das unverbindliche InfoFormular ein. Dies ist das kostenlose Ticket zu einer fabulösen VideoSerie von Ronja und Du erhälst alle Infos zu dem Retreat, den Leiterinnen (ja, ich bin eine davon;) ) und den wirklich unfassbar tollen VIP Goodies.

Bist Du bereit, Dein Leben in die Hand zu nehmen? Ja?

Dann solltest Du Dir diese Möglichkeit auf keinen Fall entgehen lassen.

Damit Du wirklich sicher sein kannst, dass Du Dein Geld gut investierst, bekommst Du ein kostenloses Gespräch mit Ronja geschenkt, in welchem abgeklärt wird, ob dieser Retreat wirklich das ist, was Du suchst und ob es in Deine momentane Lebenslage passt.

Du kannst also nur gewinnen!

Ronja weiss wovon sie spricht. Sie hat genügen Verluste erfahren um zu erkennen, wie wertvoll das Leben ist. JETZT!

#JoyIsMyCompass

Und Deiner?

 

Wir freuen uns auf Dich!

 

Falls Dir dieser Beitrag gefallen hat, dann lade ich Dich von Herzen ein, ihn mit Freunden und Familie zu teilen; denn genau darum geht es in diesem Tribe. Gemeinsam sind wir stark. Gemeinsam können wir die Welt verändern.

Und wenn Du noch nicht Mitglied des kostenlosen SoulFreedom Tribes bist, dann trage Dich jetzt gleich in den untenstehenden SoulFreedomLetter ein und verpasse von nun an nie mehr eine Inspiration, Aktion oder Information, welche ich nur in meinen Emails teile. Kostenlose HeldinnenMeditation und Worksheet inklusive.

Share the Love!

Be the Love!

[sacramento]Priska xxx[/sacramento]

 

Unkategorisiert

Wie Deine grössten Träume wahr werden – 10 praktische Tipps

Beschützt Du einen Traum in Deinem Herzen? Einen grossen, funkelnden Wunsch, den Du gerne in die Welt tragen möchtest?

Es gibt verschiedene Arten von Träumen. Solche, welche kommen und gehen (die blauen Haare, welche ich mit 14 sooo dringend haben wollte).
Solche, welche wir unser Leben lang in unserer Herzschatzkammer herumtragen, jedoch gar niemals in Erfüllung gehen sollen, da sie sich genügen, Traum zu sein (die Auswanderungswünsche meines Vaters nach Kanada in eine einsame und verlassene Hütte) und solche, welche wir seit Geburt in uns tragen (gemeisam mit „meinem“ Mann einen Unterschied in dieser Welt bewirken) und brennend heiss in unserem Sein liegen.

Erstere sind meist einfach zu erfüllen – oder loszulassen, da sie uns nicht in unserem Kern berühren. Zweitere dürfen nie in Erfüllung gehen, da sie ansonsten ihren Zauber verlieren würden. Doch die dritten sind in unser Herzen gepflanzt, um darin im Schutze unserer Liebe zu wachsen und vom Samen zum starken Baum zu werden. Sie sind mit unserem Seelenplan verbunden und setzten innere und äussere Reifung voraus, damit sie in die Welt getragen werden können.

Auch wenn ich niemals von der „klassischen Familie“ geträumt habe, so war es immer mein Wunsch, diesen einen Mann da draussen „zu finden“ – und gleichzeitig meine Aufgabe hier zu erfüllen.

So habe ich damit angefangen, den Teil zu leben, auf den ich aktiven Einfluss hatte – mich selbst zu heilen. Mich selbst auf meinen HeldinnenWeg zu begeben und das zu tun, wozu ich mich berufen fühlte. Und gleichzeitig habe ich „den Mann“ niemals vergessen.

Und nun – als er dann da war, der wundervolle Mann, war es ein ziemlicher Kampf, dem Ruf meines Herzens zu folgen. Denn wer weiss schon auf sicher – ist es der „richtige Weg“? Und glaube mir, der Kopf ist der beste HorrorGeschichtenErfinder überhaupt, wenn man ihm nur genügend Raum gibt.

Das Geheimnis der WunschErfüllung ist es, die Chancen zu ergreifen, wenn sie da sind, dem Herzen vollumfänglich zu vertrauen (, denn es kennt die Wahrheit!) – und nicht aus lauter Angst parallelisiert stehen zu bleiben.

Denn *pssst*  – die grössten Wünsche kommen Hand in Hand mit den grössten Ängsten. Dualität, erinnerst Du Dich?

Im Leben gibt es nichts „umsonst“, so sagt man. Und ja, auf eine Art ist dies wahr. Denn, die Dualität wird immer etwas von Dir fordern. Aber das Tolle – was gefordert wird, ist selbst ein Geschenk. Denn Du wirst stärker. Du wirst wachsen. Du wirst mehr vetrauen. Du wirst einfacher annehmen und dadurch loslassen können.

Somit kannst Du nur gewinnen.

Bas hat ein wundervolles Video zu genau der Thematik gemacht. Der Dualität. Und darüber, wie es ihm in den letzten Wochen vor meiner Ankunft in den Niederlanden ging. Denn auch er blieb von den „negativen Gefühlen“ nicht verschont.

( Shhh: Sein letztes Video hat innerhalb von 3 Wochen die 1000er Grenze geknackt:) )

Und hier findest Du das letzte Video vor meiner Abreise in Deutsch und in English )

Wer hätte noch vor ein paar Monaten gedacht, dass ich, meinem grossen Traum (und meinem Wissen, dass der Weg meines Herzens niemals falsch sein kann) verpflichtet, meine Heimat verlassen würde:

FOR ENGLISH VERSION CLICK HERE!

(mehr …)

Unkategorisiert

Die Kraft der Liebe…

Meine Güte! Ich hatte ja keine Ahnung…

(und bevor Du Zeit verschwendest – ja, ich weiss, das Bild ist kitschig – aber ich LIEBE Kitsch!)

Das Video von Bas (jetzt auch mit deutschen Untertitel!)  hat mich persönlich mehr als einmal zum Weinen gebracht. Und als ich es veröffentlichte, war mir schon klar, dass es bestimmt ein paar Leute da draussen berühren könnte – doch dass es eine solche Welle der Begeisterung auslösen würde, hätte ich mir im Traum nicht vorstellen können.

Mehr als einmal musste ich mich hinsetzen und ganz, GANZ tief durchatmen.

Das Video wurde innerhalb von einer Woche über 600 mal angeschaut. Mein gesamter Kanal hüpfte in ein paar Tagen von 12’000 auf über 13’500 views und all die Nachrichten, die mich/uns auf den verschiedensten Wegen erreichten, liessen mir ganz ehrlich die Knie weich werden.

Wow!

Wow! Dies ist also die Kraft der Liebe.

Kein Post war je so erfolgreich wie der letzte. Noch nie wurde mein Newsletter so oft geöffnet und noch niemals schlug die Kurve der Besucherzahlen auf meinem Blog so sehr in die Höhe.

Und versteh‘ mich nicht falsch – mir ist es in dem Falle sowas von  schnurzpiepegal, wie meine Zahlen aussehen – doch es wurde mir einmal mehr bewusst, welche Power alleine zwei Menschen bekommen, wenn sie in Liebe ihre Kräfte mobilisieren und in dieselbe Richtung gehen. Wunder werden möglich.

Und dies ist meine grosse Vision. Meine Vision einer Gemeinschaft von Menschen, die zusammen Wunder erschaffen.

In der Liebe.

Und nein, ich spreche da jetzt nicht (nur) von der romantischen, oder der spirituellen All- Liebe – sondern auch von der handfesten, unspektakulären, jedoch gelebten NächstenLiebe.

Vorletzte Woche war ich (wie Du vielleicht weisst), bei Katjas Soul Level Tribe im Interview – und da die Radiosendung einige technische Störungen hatte (JurassicParkGeräusche inklusive), haben wir das Ganze auch noch via GoogleHangout aufgenommen.

Und ich spreche mit Katja über genau diese Dinge. Und darüber, was es heisst, eine Vision zu haben und sich auf den Weg zu machen.
Einen Weg mit einigen Hindernissen… denn kaum einer setzt seinen Allerwertesten in Bewegung, ohne je den dunkelsten Punkt erreicht zu haben.

Diese *Dark night of the Soul* kennen fast alle Heldinnen und Helden. Genau dann braucht es besonders viel Kraft und Mut, sich aus der Asche zu erheben, die Flügel Stück für Stück auszubreiten, um sich dann nach einigen Sturzflügen wieder – oder endlich in die Lüfte zu erheben.

 

Schau unbedingt rein in Katjas Soul Level Tribe und sei dabei! Sei Teil dieser Bewegung und verbinde Dich mit gleichgesinnten Menschen!

HIER findest Du übrigens weitere HeldinnenGeschichten! Und ich habe noch so einige auf Lager;)

Aus tiefstem Herzen möchte ich, möchten wir uns bei Euch allen für Eure unzähligen liebevollen Worte und Wünsche bedanken. Und ja, niemand weiss, was die Zukunft bringt, aber wir wissen sehr wohl, welches Geschenk uns hier zuteil wird und wir behandeln es auch dementsprechend.

Falls Dir dieser Beitrag gefallen hat, dann lade ich Dich von Herzen ein, ihn mit Freunden und Familie zu teilen; denn genau darum geht es in diesem Tribe. Gemeinsam sind wir stark. Gemeinsam können wir die Welt verändern.

Und wenn Du noch nicht Mitglied des kostenlosen SoulFreedom Tribes bist, dann trage Dich jetzt gleich in den untenstehenden SoulFreedomLetter ein und verpasse von nun an nie mehr eine Inspiration, Aktion oder Information, welche ich nur in meinen Emails teile. Kostenlose HeldinnenMeditation und Worksheet inklusive.

Share the Love!

Be the Love!

Mit all meiner Liebe

[sacramento]Priska xxx[/sacramento]

Unkategorisiert

Meet my Love – Die Sicht des Helden

Ich weiss-  ich bin wieder einmal völlig aus dem „normalen Fahrplantakt“ geraten, doch diese verliebte Frau hier, musste diesen Artikel JETZT raushauen. Denn ja, ich kann und WILL einfach nicht mehr warten.

Eigentlich wollten wir „nur“ skypen. Endlich einmal wieder. Denn ja, unsere bisherigen Skype-Dates sind eine Rarität und können an einer Hand locker abgezählt werden. Sehr locker, um ehrlich zu sein!

Nachdem ich von einer Müdigkeitswelle überrollt wurde, überbrückte ich die Zeit bis zu unserem „OnlineTreffen“ mit filmen eines neuen Videos, in welchem ich meine aktuellen Entwicklungen und Gemütszustände teilte. (Die NEWS gibts hier in ENGLISH, hier in DEUTSCH – live vom türkisen Teppich).

Und offensichtlich hatte Bas dieselbe Idee.

Dass er gerne seine Sicht der Dinge mit Dir teilen wollte, hatte er bereits angekündigt- doch das Video, welches er mir an seinem Geburtstag für meinen Kanal schickte, hat mich umgehauen. Und nein, ich versuche gar nicht erst, das coole Chick zu spielen. Ich war nicht cool. War es nie. Bin es noch immer nicht.

((Genauso wenig wie beim zweiten Treffen am Flughafen, als ich mich in der sexiesten Pose überhaupt übte, um ihm schlussendlich heulend in die Arme zu rennen, alsbald ich ihn durch die Türe schreiten sah… oder beim ersten Treffen, als ich zuerst in der falschen Ankunftshalle wartete, um danach filmreif durch den gesamten Flughafen zu rennen, an ihm vorbei – um erst nach einem Lachen seinerseits in seine Arme zu hechten. (Und eine Viertelstunde Jackenvollheulen später zu merken, dass ich ihn zuvor nicht einmal angeschaut; und keinen Plan davon hatte, wie er denn eigentlich aussah, so in „echt“.))

Diese Liebe ist offenbar einfach nicht dazu gemacht, um mich hinter irgendwas zu verstecken; weder allgemeingültigen Glaubensmustern, noch sozialen Masken.
Sie befreit mich auf allen Ebenen – und sie macht mich still. In tiefer Dankbarkeit und der Ehre, diesen Weg gemeinsam mit diesem wundervollen, wachen Mann gehen zu können.

Aber bevor Euch die Süsse zu den Ohren rausläuft, seht doch einfach selber:

(Das Video ist in Englisch. Falls Du gerne eine Zusammenfassung auf Deutsch bekommen möchtest, dann melde Dich bei mir und ich werde mir etwas einfallen lassen.)

Bas, my WarriorHeart! I love you with all that I am – and I’m feeling so deeply honored to walk that path together with you. Whatever will happen – this experience has already changed me to the core.
This journey is the greatest gift, even if it means to face demons galore and to stand in the fire of life, to burn through everything that doesn’t serve me anymore and which keeps me from being true to my Heart. Thank you for loving me that fiercely. And thank you for letting me love you without any restrictions.

Shoulder to shoulder, my darling. Come what may.

Ich weiss, dass ich ohne meine ganz persönliche HeldinnenReise niemals hier gelandet wäre; dass ich nicht in der Lage gewesen wäre, meinem Herzen so klar und mutig zu folgen. Und umso dankbarer bin ich, dass ich mich damals, am tiefsten Punkt meines bisherigen Lebens dazu entschlossen habe, meine eigene Indiana Jane zu werden und diesen heiligen Gral aus eigener Kraft zu bergen.

Denn Du bist die Heldin, der Held Deines Lebens!

Dies ist der Grund, warum ich tue, was ich tue. Mit ganzem Herzen. Denn erste dann, wenn Du bereit bist, Deine Heldin zu leben, bist Du bereit, alle möglichen Wunder in Deinem Leben zu empfangen.

Sei es Dir wert!

Melde Dich bei mir, wenn Du gerne mit mir in einer kostenlosen KennenlernSession via Skype herausfinden möchtest, wie ich Dich am besten auf Deiner HeldinnenReise unterstützen kann.
(mail to: soulfreedom@priskabaumann.com)

Meine Sicht unserer Geschichte findest Du übrigens HIER – und ich teile die gesamte Reise in meinem Vlog (Deutsch/ English). Also am Besten meinen Kanal abonnieren und kein Video mehr verpassen.

Falls Dir dieser Beitrag gefallen hat, dann lade ich Dich von Herzen ein, ihn mit Freunden und Familie zu teilen; denn genau darum geht es in diesem Tribe. Gemeinsam sind wir stark. Gemeinsam können wir die Welt verändern.

Und wenn Du noch nicht Mitglied des kostenlosen SoulFreedom Tribes bist, dann trage Dich jetzt gleich in den untenstehenden SoulFreedomLetter ein und verpasse von nun an nie mehr eine Inspiration, Aktion oder Information, welche ich nur in meinen Emails teile. Kostenlose HeldinnenMeditation und Worksheet inklusive.

Share the Love!

Be the Love!

VerheultGlücklich

[sacramento]Priska xxx[/sacramento]