Was für ein Wochenende

Die letzten paar Tage verbrachte ich in Berlin am Human Rising Event von und mit Veit Lindau und ich kann kaum in Worte fassen, wie genährt sich meine Seele fühlt.

Ein Tag lang gemeinsam mit 900 gleichgesinnten Menschen visionieren, Zukunft und Wunder erschaffen. Ein Tag lang eintauchen ins Mysterium des Mensch- und Sich-selbst-Seins. Und einen Abend lang feiern, als gäbe es kein Morgen – in der Haut des Menschen, der wir in sechs Jahren sein wollen.

Was für eine Zukunft wünscht Du Dir? Für Dich selber? Für Deine Kinder? Für die Menschheit? Und was ist Dein ganz persönlicher Beitrag dazu?

Ich habe einen Traum!

Ich träume von einer Welt als Ort der Sicherheit.
Ich träume von einer Welt als Ort der Freiheit.
Ich träume von einer Welt als Ort der Liebe.
Ich träume von einer Welt, in der wir alle unsere wahre Bestimmung leben!

Nur ICH kann damit beginnen und meinen ganz persönlichen Teil beitragen, indem ich MEINE Welt, meinen Platz in meinem Inneren so gestalte, dass er ein Ort der Liebe und der Geborgenheit ist.

Und DU kannst es auch!

Diese Worte habe ich vor einigen Jahren geschrieben und sie bekamen durch dieses Wochenende nochmals neue Kraft verliehen.

Steh auf Schwester, Bruder! Klopfe Deinen Staub von den Kleidern, befreie Deine Flügel von den Altlasten; pack Dein Schwert der Wahrheit und beginne das Leben zu leben, wofür Du hierhergekommen bist. Das Leben, wofür Du Dich vor Deiner Ankunft hier entschieden hast, indem Du mutig im Feuer stehst und nicht zurückschreckst, wenn es beginnt schwierig zu werden.

Gehe Deinen Weg der Wahrheit und befreie Dich von den Dingen, die Dich klein halten. Du bist hier um einen Unterschied zu machen!

Sprich Dein Manifest der Freiheit. Dein Manifest der Liebe und mach Dein Leben zu dem Kunstwerk, dass es ist. Mit all seinen sonnigen und schattigen Seiten. Mit all seinen Tiefschlägen und Höheflügen. Das ist es, was Dich menschlich macht. Dies ist es, was Du hier bist zu erfahren.

Tritt aus dem Schatten und scheine Dein Licht, so hell, wie Du erschaffen wurdest und sei das Vorbild, welches Du im Aussen stets suchtest und nirgends fandest. Gib Deinem Gegenüber die Erlaunis ebenso zu scheinen, indem Du aufhörst vorzuspielen, ein Opfer des Schicksals zu sein.

Ja, es ist Dir Schlimmes zugestossen. Ja, Du hast gelitten, der Schmerz hat tiefe Narben hinterlassen und  fühlst Dich vom Leben verraten und enttäuscht. Ich verstehe, dass Du die Hoffnung auf Dein Leben in der Liebe irgendwo unterwegs zusammen mit Deinem gebrochenen Herzen begraben hast.

Doch Du hast die Macht, sie gemeinsam mit all Deinen Wünschen zurück zu erobern.

Es ist kein Spaziergang, das kann ich Dir bestätigen. Ich kämpfe immer und immer wieder mit meinen eigenen Dämonen und begebe mich stets aufs Neue auf die Heldenreise in die Tiefe des Seins, um danach stärker als je zuvor aus der Unterwelt wieder aufzutauchen. Dies ist Teil dieses menschlichen Lebens.

Doch es wird einfacher. Wenn Du Deine Tiefen kennst, brauchst Du Dich nicht mehr davor zu fürchten. Denn Du weisst, dass sie hier sind, um Dich zu lehren und siehst sie nicht mehr als Deine Feinde, sondern kannst sie als Deine Weggefährten umarmen und mit ihnen weitergehen. Sie machen Dich ganz. Erst dann, wirst Du Deine volle Kraft in Dir entfalten können.

Also, mutiges Herz, stehe auf! Sprich Dein ganz persönliches Manifest an das Leben und gehe Deinen Weg.

Dies ist Deine Bestimmung.

Teile mit uns Dein ganz persönliches Manifest. Lass uns wissen, wer Du bist, wovon Du träumst und welche Schritte Du gehen willst. Und vergesse nicht, Freunde und Familie einzuladen, dasselbe zu tun – wir alle sind Teil davon. Und gemeinsam können wir die Welt verändern.

 

Mit dem Schwert der Wahrheit

[sacramento]Priska[/sacramento]

 

Picture by: 2014, Imaginarium Daniel Wild,  im Rahmen des „Duality vs sacred OneNess“ Photoshootings

7 comments on “Sprich Dein Manifest an das Leben!

  1. Ich träume davon, das die Menschen ehrlich sind miteinander, dass sie aufhören Intrigen zu schaffen, gegeneinander zu kämpfen. Sondern miteinander gehen, sich unterstützen. Bach dem Motto: Leben und Leben lassen.
    Aber ein ganz grosser Wunsch natürlich ist, das meine Familie gesund bleiben darf. Dass die Tochter ihre Ziele erreichen darf auf ihrer beruflichen Laufbahn.

    • Liebe Sabine
      Wunderschöne Worte, Bilder, Wünsche. Eine Welt, in der wir alle Hand in Hand in dieselbe Richtung schauen, ohne Neid und in wahrer (Selbst)Liebe.
      Und das Schöne ist, dass wir alle in uns beginnen können.

      Ich danke Dir einmal mehr von Herzen!
      Einfach das Allerbeste für Dich, Deine Tochter, Deine Familie!

      In Liebe
      Priska

  2. Ich träume davon, meine Berufung zu meinem Beruf zu machen. Diesen Traum träume ich schon mein halbes Leben lang. Ich bin viele Schritte auf dem Weg der Selbsterkenntnis gegangen, habe meine Dämonen kennen- und liebengelernt, bis sie keine Dämonen mehr waren, sondern meine ganz persönlichen Entwicklungshelfer 🙂

    Jetzt ist die Zeit gekommen, den letzten Schritt zu gehen. Ich habe keine Ahnung, wohin dieser mich führen wird. Aber ich weiss, dass dort – wo auch immer es sein wird – mein Traum wahrwerden kann.

    Ich wünsche mir deshalb von ganzem Herzen, diesen letzten Schritt mit Mut und Zuversicht gehen zu können, damit ich meinen Traum leben kann.

    • Liebe Stefanie

      Entschuldige meine späte Antwort – ich dachte, ich hätte Dir schon lange, lange geantwortet.

      Wie schön Du das geschrieben hast. Und ich weiss, aus tiefstem Herzen, dass Du Deinen Weg mutig weitergehen wirst. Schritt für Schritt. In Deinem ganz persönlichen Tempo. Und wünsche Dir hierzu all das, was Du auf Deiner Reise brauchen kannst. Unter anderem viel Freude, Mut, Vertrauen, Zuversicht und immer wieder ein Wunder.

      Sei fest fest umarmt
      Priska

  3. Mein Manifest
    Ich träume davon, dass viele Menschen in meinem Umfeld erkennen, dass sie nicht ihre Gedanken sind… Ich wünsche uns allen ein erwachen. Ein Leben in dem unser Verstand unser Herz unterstützt und nicht – wie es heute der Fall ist – das Ego, das Hirn, der Verstand die Kontrolle hat. Die Liebe ist das Leben und ist Einheit. Manchmal kommt es mir vor als würde jeder Mensch in einer unerschöpflichen Quelle der Liebe, Sicherheit und Kreativität baden und trotzdem die Welt für ein paar Tautropfen Regenwasser absuchen. Ich wünsche mir dass das aufhört. Das immer mehr Menschen den Weg in ihr Herzen finden.
    Ich für meinen Teil wünsche mir eine Arbeit unter Gleichgesinnten zu finden. Kreativität und Kunst im Einklang mit den kosmischen Gesetzen und der Liebe zu betreiben. Ich wünsche mir, dass sich die Erkenntnisreichen Stunden in der Stille für jeden auch in die Welt tragen lassen. Die Meditation (in welcher Form auch immer) ist nur der Anfang. Das Licht auch auf die Welt zu bringen ist der nächste Schritt. So verkalkt und dogmatisch die alte Energie auch sein mag. Die Liebe wird uns dabei unterstützen uns selbst und jeder erdenkliche Spiegel da draussen ins Licht zuführen.

    In Dankbarkeit an das Universum, unsere Mutter Erde und jeder Seele die hier ist um Licht zu spenden.

    Michael

    • Michael

      Welch starke, wundervolle Worte!

      Ja, es ist Zeit, die Meditation zu leben. Sie in Aktion zu bringen und sie nicht im stillen Kämmerlein als Brocken von Erkenntnissen für sich zu behalten.

      Die Liebe ist. Alles.

      Danke, von HERZEN für dieses Manifest. Für diesen Traum, den immer mehr Menschen gemeinsam träumen, bis er sich hier auf dieser Erde manifestiert hat.

      Umarm*
      Priska

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.