Ja, ich, Priska, glaube und arbeite mit den Engel. Und ja, ich höre (unter anderem) Rockmusik, trage oft schwarz, kann fluchen wie ein Rohrspatz und liebe es im Sumpf des Unbewussten zu graben, um unschöne Dinge ans Licht zu bringen.

Wie kann das gehen?

Zugegebenermassen –  als ich gerade frisch mit der Energie der Engel in Kontakt kam, war dies noch etwas anders. Diese WidderFrau hier ist bekannt dafür, dass sie Dinge ganz oder gar nicht tut. Und natürlich tauchte ich dann auch so richtig mit Haut und Haar in diese Welt der Engel und der Lichtwesen ein; las jedes zur Verfügung stehende Buch und besuchte einen wöchigen Kurs, um mich zur medialen EngelBotschafterin auszubilden.

Dieses Seminar war sensationell – ich bekam Infos zugeschickt, ohne dass ich danach fragen musst, wurde mitten in der Nacht geweckt um Botschaften zu empfangen und sprach sogar mit dem Baum vor meinem Fenster. Diese Erfahrung war unfassbar intensiv und ich möchte sie niemals in meinem Leben missen – doch mit der Zeit wurde mir das alles zu viel. Und zu einseitig.

Warum?

Im Video erzähle ich von meinen Erfahrungen mit der sogenannten Spiritualität und wie ich gelernt habe, sie als Mensch hier für mich nicht nur als Theorie zu leben.
Wir sind zur Zeit gerade hier als homo sapiens inkarniert und wollen in genau dieser Form unsere Erfahrungen hier in der Dualität sammeln. Warum sollten wir also versuchen, genau das nicht zu sein?

„Ich glaube und arbeite mit den Engel. Wie kann ich meine Spiritualität leben und dennoch geerdet bleiben?“ Dies war die Frage von Florian, die mich dazu brachte, mich ausfühlicher über dieses Thema zu äussern.

 

 

Lieber Florian, ich hoffe, dass Du aus dieser, meiner Geschichte etwas für Dich herausnehmen kannst. Ich finde es, wie gesagt, supertoll, dass Du Dich auf diesen Weg begiebst und die Unterstützung unserer wundervollen Freunde miteinbeziehst.

Die Engel – hach – ich liebe sie! Und genauso liebe ich die Energie der geerdeten Existenz hier auf Erden. Immer und immer mehr.

Ach, und übrigens: Am EngelSeminar vom 16. / 17. Oktober 15 gibt es noch genau einen freien Platz. Wenn Du Dir den schnappen willst, dann melde Dich so schnell wie möglich bei mir.

Ich freue mich sehr, von Dir – liebe Heldin, lieber Held – in den Kommentaren zu lesen!

Wenn Du noch nicht Mitglied des kostenlosen SoulFreedom Tribes bist, dann trage Dich jetzt gleich in den untenstehenden SoulFreedomLetter ein und verpasse von nun an nie mehr eine Inspiration, Aktion oder Information, welche ich nur in meinen Emails teile. Kostenlose HeldinnenMeditation und Worksheet inklusive.

Und falls Dir dieser Artikel und das Video gefallen haben, dann lade ich Dich von Herzen ein, sie mit Freunden und Familie zu teilen; denn genau darum geht es in diesem Tribe. Gemeinsam sind wir stark. Gemeinsam können wir die Welt verändern.

Share the Love!

Be the Love!

Mit geerdeten und lichtgefluteten Grüssen

 

[sacramento]Priska xxx[/sacramento]

 

One comment on “Geerdete Spritiualität – Von Engel und Wutausbrüchen

  1. Hallo liebe Priska,
    das wahr wunderbar erklärt wir sind nicht nur Rosa oder Schwarz wir haben alles in uns und ich kann nicht nur schweben ich kann auch fluchen oder zornig sein und kann dann auch wieder darüber Lachen (so nach einem Tag) den woher kommt der Zorn im allgemeinen nur von endteuschungen oder Deine Persönlichkeit wird angegriffen auf einem billigen Niveau bei mir ist es immer die Lüge und Ungerechtigkeit wo ich darauf reagiere,ich arbeite daran und es wird immer besser den es ist ja so das jeder Mensch seine eigene Wahrheit hat da kann es schon zu Missverständnissen kommen und es gibt ja auch viele die alles umdrehen zu Ihrem Vorteil.Du hast recht es gibt soviel um uns herrum wir brauchen nur zu bitten und der richtige kommt und hilft uns und ich bin überglücklich das ich mit allen zusammen arbeiten kann und ich rede immer noch mit Bäumen und mit meinem Geistführer und vielen Energien mehr man muß einfach auch was dazu beitragen dann klappt es wunderbar.
    Ich drücke Dich ganz lieb.
    GABI<3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.