Chaos… überall Chaos. Wohin ich auch blicke.

Kisten und Taschen türmen sich, PutzUtensilien warten darauf, wieder in Gebrauch genommen zu werden und mein Körper und Verstand sind müde. Unfassbar müde.

So viele verschiedene Dinge, die in meinem System herumschwirren… „Schlafen, nur noch schlafen“ waren eimal mein Text in einem Theaterstück – und genau diese Worte bekommen gerade eine neue Wahrheit.

Umso wichtiger ist es, mich in der Balance zwischen „Tun“und „Sein“ zu halten; dem männlichen und weiblichen Teil in mir, welcher in uns allen lebt.

Die OsterZeit mit ihrer biblischen Hintergrundsgeschichte (und nein, ich bin keine praktizierende Christin!) ist für mich DIE Zeit des Jahres, in welcher die Energien der Dualität in ihrer vollen Kraft zum Tragen kommen. Kreuzigung und Auferstehung. Das Licht, welches ohne den Schatten nicht erfahrbar wäre.

Bas hat mir am Karfreitag ein Gedicht geschickt (Du findest es unter dem Video), welches er in einem Zug niedergeschrieben hat. Zutiefst berührt gab mir dies den letzten Impuls, mich in einem kurzen Video einem meiner Lieblingsthemen zu widmen.

Dualität, das heilige Männliche und heilige Weibliche sind Themen, über welche ich Tage, Wochen,  Jahre sprechen und diskutieren könnte, hier jedoch ein kleiner Einblick, im Zusammenhang mit meiner aktuellen Situation:

For English Video click HERE

The sky turned black                              Der Himmel verdunkelte sich
just long enough                                      Gerade lange genug
to make space                                          Um dem entstehenden Licht
for the emerging light                            Den Raum zu geben…
to come…
The light of Love                                      Dem Licht der Liebe
brought into the world                           In die Welt gebracht
By your feet                                              Durch Deine Füsse
carrying comfort around                       Trost in die Welt tragend
By your heart                                           Durch Dein Herz
exploding with knowledge                    Berstend voll mit Wissen
By your hands                                          Durch Deine Hände
healing with compassion                       Heilend mit Mitgefühl
By your smile                                           Durch Dein Lächeln
baring the truth                                       Der Wahrheit

Your cradle was the cross                     Deine Krippe war das Kreuz
on which you ended                               An welchem Du endeste
and began…                                             Und begannst…

I love how you love                                Ich liebe, wie Du liebst
Even those                                               Sogar diejenigen
that brought you down                         Welche Dich niederzwangen
Even those                                               Sogar diejenien
with defeated hearts                              Mit den bezwungenen Herzen
Even those                                               Sogar diejenigen
with fearblinded eyes                            Mit den angstverblendeten Augen

You planted the seed                             Du pflanztest den Samen
of the love                                                Der Liebe
that spreads itself                                   Welcher sich selbst verbreitet
unconditionally                                       Bedingungslos
That got brought                                    Von Deiner hingebungsvollen Frau
into our hearts                                        In unsere Herzen gebracht
by your devoted wife

Ascended master of the Light              Aufgesteigener Meister des Lichtes
My heart beats                                        Mein Herz schlägt
on your words of wisdom                     Zu Deinen Worten der Weisheit
And every nail                                         Und jeder Nagel
that has ripped your sacred flesh        Welcher Dein heiliges Fleisch zerriss
is a symbol of Love                                 Ist Symbol der Liebe
Love you gave to me                              Liebe, die Du mir gabest
when the sky turned black                    Als der Himmel sich verdunkelte
just long enough                                     Gerade lange genug
to make space                                         Um dem entstehenden Licht
for the emerging light                            Den Raum zu geben…
to come…

By: Bas Waijers                                       Von: Bas Waijers
(mit einer versucht-sinngemässen Übersetzung von mir)

 

Dem möchte ich nichts mehr hinzufügen.

Heute nicht.

Ich möchte Dich jedoch herausfordern hinzuschauen, Deine Mänlichen Seiten, sowie Deine männlichen Seiten in Dir zu umarmen und zu leben.

 

Falls Dir dieser Beitrag gefallen hat, dann lade ich Dich von Herzen ein, ihn mit Freunden und Familie zu teilen; denn genau darum geht es in diesem Tribe. Gemeinsam sind wir stark. Gemeinsam können wir die Welt verändern.

Und wenn Du noch nicht Mitglied des kostenlosen SoulFreedom Tribes bist, dann trage Dich jetzt gleich in den untenstehenden SoulFreedomLetter ein und verpasse von nun an nie mehr eine Inspiration, Aktion oder Information, welche ich nur in meinen Emails teile. Kostenlose HeldinnenMeditation und Worksheet inklusive.

Share the Love!

Be the Love!

[sacramento]Priska xxx[/sacramento]

 

3 comments on “Dualität, heilige Weiblichkeit und heilige Männlichkeit – und was sie mit dem Auswandern zu schaffen haben

  1. Puuuuh Priska, WAS FÜR ein GEDICHT….
    Es macht mir Gänsehaut…und jetzt kommen auch noch einfach Tränen aus meinen Augen…tief aus meinem Inneren….soooo unglaublich viel Wahrheit.
    Gib Bas einen Kuss von mir aus tiefster Dankbarkeit.
    In Liebe, Ramona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.