Unkategorisiert

Liebster-Blog-Award! Yayyyy – und wir mittendrin!

Wie fabulös ist das denn? Ich wurde von der wunderbaren Daniela von DeeperThanThat mit dem „Liebster-Blog-Award“ ausgezeichnet.

Ich danke Dir so von Herzen meine Liebe – und freue mich von Herzen Deine spannenden Fragen zu beantworten.

In folgendem Video gehe ich ziemlich „deeper than that“ darauf ein und in der untenstehenden „schriftlichen“ Version findest Du die Zusammenfassung.

Viel Spass!

Hier erstmal die Fragen:

  1. Hattest du schon einmal eine „spirituelle Erfahrung“ bzw. einen Erleuchtungsmoment?
  2. Meditierst du regelmäßig?
  3. Hast du einen „Guru“ oder spirituellen Lehrer?
  4. Nenne 3 Bücher, die dich inspiriert haben und die du empfehlen würdest!
  5. Was ist deiner Ansicht nach der Sinn des Lebens?
  6. Seit wann interessierst du dich für Themen wie Yoga, Meditation & Co?
  7. Hat dich dabei immer jeder verstanden; wie hat dein Umfeld darauf reagiert?
  8. Was war(en) bisher deine größte(n) Herausforderung(en) im Leben
    & was hast du daraus gelernt?
  9. Was würdest du einem jungen Menschen, der auf der Suche ist, raten?
  10. Was ist dein größtes Ziel in diesem Leben?

 ENGLISH VERSION HERE!

 

Hattest du schon einmal eine „spirituelle Erfahrung“ bzw. einen Erleuchtungsmoment?

Ja, das hatte ich – die intensivste nach meiner ersten Reiki-Einweihung.

Meditierst du regelmäßig?

Auf meine priska’sche Art ja! Im klassischen KissenSitz, nein!

(mehr …)

Unkategorisiert

Was bedeutet denn SoulFreedom im Alltag?

„Liebe Priska.

Soulfreedom. Tolles Wort. Aber was bedeutet das für Dich in Deinem konkret gelebten Alltag?“

Nun, diese Frage wurde mir bereits in verschiedenen Versionen gestellt und heute möchte ich sehr gerne etwas Licht ins Dunkel bringen.

Für mich war „Freiheit“ schon immer eines der grössten Güter. Mich selbst sein zu können. Egal wo. Hand in Hand mit meinen Werten durch das Leben zu gehen, ohne mich verbiegen zu müssen. Mein Leben zu leben. Wahrhaftig. Ehrlich. Kompromisslos.

Dies ist es, was sich in dem Wort „SoulFreedom“ für mich versteckt.

Meine Seele ist frei. Immer und überall. Und ich entscheide, wie ich mein Leben gestalte, welche Richtung es einnimmt. Natürlich gibt es Grenzen. Gibt es „Lebens“Regeln – und an diese halte auch ich mich (weitgehend), doch schlussendlich habe ich immer eine Wahl – ich muss sie nur erkennen.

Letzte Woche beispielsweise musste ich mich für oder gegen die Wahrheit entscheiden; dafür, ob ich diese Wahrheit ( – um genau zu sein, einem Amt -) kundtun wollte oder nicht. Alles in mir wollte meine Geschichte teilen – doch Freunde und Familie rieten mir tunlichst davon ab. Sie beschworen mich, für einmal einfach meine Klappe zu halten  – doch ich fühlte, wie dieses Zurückhalten der absoluten Wahrheit auf meiner Seele lastete.

(mehr …)