Unkategorisiert

Die Magie des Manifestierens mit einer Prise Kontrast

“Go, go, go, go, GO!!!”, “Das muss bis morgen erledigt sein!”, “Sorry, ich habe gerade keine Zeit für das!”

Und? Erkennst du dich?

Fühlst du dich manchmal auch wie ein aufgewirbeltes Etwas, dass wild von A nach B rennt, immer danach bestrebt, noch mehr Punkte von der unendlichen To-Do Liste abzukreuzen?

Als selbst-erlernte Unternehmerin, die als One-Woman-Show ihr Business schmeisst, kann man sehr schnell zu oben beschriebenem Wesen mutieren. Besonders dann, wenn das, was du tust nicht nur einfach “deine Arbeit”, sondern eine echte HerzensMission ist. Dann gibst du alles. Jederzeit.

Ich liebe es, Dinge zu teilen und Menschen zu inspirieren. Aus diesem Grund habe ich vor drei Wochen das “SheroExperiment” in Englisch durchgeführt. {Falls du in meinem Tribe bist und den SoulFreedom Letter abonniert hast, bist du ja bestens darüber informiert.}

Darin habe ich SO viel Preis gegeben, dass manche Frauen wortwörtlich bereits damit ihr gesamtes Leben auf den Kopf stellen konnten:

Bildschirmfoto 2017-04-10 um 11.46.52Übersetzung: Hallo Liebe… ich wollte dir sagen, welch “Augen-öffnende“ Erfahrung zum Thema “Scham” ich heute hatte. Wie traurig, dass ich diese 45 Jahre mit mir herumgetragen habe – und wie schön, dass ich diese Tatsache heute erkennen durfte. Und diese Schichten nun abkratzen kann.

Ich werde zu so vielen Dingen eingeladen, doch ich fühlte mich zum SheroExperiment hingezogen. Danke, dass ich dabei sein durfte.

 

Und ja – all das war GRATIS!
{Wenn du Englisch sprichst: If you want to join the free Facebook group with all the videos from the experiment AND the most epic community of Sheroes – YOU’RE INVITED}!

Kurz bevor ich das SheroExperiment initiierte, wurde Bas, mein Partner, mit einem Burnout diagnostiziert.

Natürlich wollte ich ihn in diesem Moment so gut unterstützen, wie ich konnte. Und welch’ Überraschung – ich begann nochmals mehr zu tun.

Dem Experiment folgte der Englische Launch vom “SHEROES – Women Of Freedom Programm” – und ich übersetzte gleichzeitig meine Webseite auf Deutsch, stets auch noch mit meinen eigenen Verletzungen und Herausforderungen beschäftigt, welche ich in meinem letzten BlogPost geteilt habe.

Und dann –  inmitten des Launches – realisierte ich: WARTE MAL NEN MOMENT!

WHAT THE F*** TUE ICH HIER EIGENTLICH?

Ich hielt inne. Ich nahm einen tiefen Atemzug und erkannte, wie sehr ich gerade in einer alten Realität gefangen war, von der ich dachte, dass ich sie lange hinter mir gelassen hätte.

“Mein Partner hat ein verdammtest Burnout. Und was tue ich? Renne noch schneller? Seriously? Ich, die selbst schon mal ein Burnout geschrammt hat vor ein paar Jahren?”

Und in diesem Moment traf ich die Entscheidung, “gestresst und überbeschäftigt” wie ne heisse Kartoffel fallen zu lassen. Genug. Ich war bereit, die Dinge natürlich entwickeln zu lassen und gab mich dem höheren Plan hin. 

Dreimal darfst du raten – alle Teilnehmerinnen die sich bereits für das Programm eingetragen hatten, zogen sich zurück. Und überraschenderweise bin ich weder ausgeflippt noch hatte ich eine Krise, sondern ich war ganz einfach nur DANKBAR!

JA, ich bin super okay mit der Tatsache, dass null Klienten im Programm sind, auch wenn ich unendlich viel Zeit und Geld darin investiert habe.

Das Leben hat mir SO SOOOO OFT bewiesen, dass ich mich nicht sorgen muss. Alles geschieht jederzeit FÜR mich.
Ich fühle mich so frei wie nie zuvor. Weil ich WEISS, dass alles zu meinem Besten geschieht – und nun hat mir das Leben Zeit geschenkt.
Zeit, die ich brauchte, nach zwei so erfolgreich durchgeführten Programmen mit  16 Heldinnen und noch viel mehr Durchbrüchen, alles zu integrieren.

Und es beweist mir einmal mehr, WARUM ich mit so vielen Frauen wie nur möglich arbeiten möchte – weil ich lehren möchte, wie man Freiheit, Entspannung und Einfachheit zurück in unser Leben bringt.

Ich will dir lehren, wie du deine Realität gestalten kannst.

Wie du ein Leben lebst, dass nicht davon abhängt, wie viel du erledigst oder erreichst; wie viele Menschen dir auf die Schultern klopfen und dir sagen, wie unfassbar toll du bist – oder wie viel Geld reinkommt {und das wird reinkommen – glaube mir!}.

Ich lehre, wie du ein freies und glückliches Leben lebst – NO MATTER WHAT!

Ein Leben, in welchem du dich unterstützt und getragen fühlst.

Dies ist die Realität, welche ich für mich erschaffen habe und die sich immer und immer und immer wieder bewarheitet hat. Und dies ist die Realität, die ich für dich will!

 

Und nun fordere ich dich heraus, in DEINE Realität zu schauen.

Wo stehst du? Was machst du? Wie fühlst du dich? Und was möchtest du in deiner Realität ändern?

Ich freue mich darauf, von dir in den Kommentaren zu lesen.

 

Falls Du noch nicht Mitglied des kostenlosen SoulFreedom Tribes bist, dann trage Dich jetzt gleich in den untenstehenden SoulFreedomLetter ein und verpasse von nun an nie mehr eine Inspiration, Aktion oder Information, welche ich nur in meinen Emails teile. Kostenlose HeldinnenMeditation und Worksheet inklusive.

Share the Love!

Be the Love!

Priska xxx

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Unkategorisiert

Schaue der Wahrheit in die Augen, lasse Dich verletzen und heilen!

Die Wahrheit.

Noch nie, wirklich NIE in meinem Leben war ich so brutal ehrlich, wie im Moment gerade. Nicht nur mit anderen, vorallem aber auch mir selbst gegenüber.

Die Situation, in der ich mich befinde, zwingt mich in allen Aspekten meines Seins hinzuschauen, und mich ihnen in meiner vollen Verletzlichkeit zu stellen. Manchmal tut es so verdammt weh. Manchmal möchte ich wegrennen, mich verstecken oder ganz einfach mal den Pauseknopf drücken.

Doch den habe ich bis jetzt noch nicht gefunden. Gottseidank. Denn ich weiss, dass alles aus einem bestimmten Grund geschieht. Und dies lässt mich durchatmen. Dies gibt mir die Ruhe in dem Sturm.

Noch nie in meinem Leben war ich von so viel Schmerz umgeben. Meinem eigenen und dem von anderen Menschen, mit welchen ich sehr direkt oder indirekt verbunden bin. (Falls Du meine Geschichte nicht kennst – HIER findest Du das Video, indem ich meine Geschichte erzähle. Aktiviere die Deutschen Untertitel, falls Du kein Englisch sprichst!).

Ich bin unendlich dankbar für all die Erfahrungen, welche ich gerade machen darf – und die Rückmeldungen auf meine eigene Ehrlichkeit lässt mich still werden. Vor einer Woche habe ich das untenstehende Video (leider nur auf Englisch) auf Facebook gepostet und es wurde bisher über 1600 Mal angeschaut. In nur 6 Tagen.

Dies zeigt mir – Ehrlichkeit ist ein Thema, welches uns alle angeht. Authentizität ist der Schlüssel zur inneren und äusseren Freiheit – und wenn wir nicht aufhören vor uns selbst wegzurennen, werden wir niemals glücklich werden.

Es bringt nichts, Vogelstrauss zu spielen. Wenn das Leben mir Schmerz bringt, dann tut es dies aus einem ganz bestimmten Grund: Um mich stärker zu machen. Mitfühlender zu machen. Den Muskel der Selbst- und der Liebe zu anderen zu trainieren.
Er ist da um mich wachzurütteln und hinzuschauen.

Und dies gilt auch für Dich.

Steh auf Schwester, Bruder, ziehe Dein Schwert der Wahrheit und werde frei.

Tut es weh? Garantiert.

Macht es Angst? Und wie!

Wird es Dich befreien und heilen? Es ist der einzige Weg.

Die Wahrheit wird Dich befreien.

Read more

Unkategorisiert

Die Kämpferin und das kleine Kind in mir – und ja, die Krise hat offiziell begonnen!

Es gibt die Zeit des Kampfes. Und es gibt die Zeit des Innehaltens; wenn wir stehen bleiben und unsere Seele das Geschehene aufholen lassen.

“Mir geht es wunderbar! Alles ist toll, ich bin zwar etwas müde, aber hey, ich bin sowas von im flow”

Dies waren die Worte in einem meiner letzten Videos, die ich veröffentlicht habe.

Ich war so beschäftigt, so abgelenkt, dass ich ganz einfach keine Zeit hatte, mich zu sehr meinen darunterliegenden Gefühlen des “Überwältigt-Seins” zu widmen. Obwohl ich wusste, dass sie da sind.

Wie oft finden wir uns im “Überlebens-Modus” wieder, nur damit wir all die Dinge auf die Reihe bekommen, welche das Leben uns geliefert hat?

Ganz ehrlich – ich glaube, dass diese Phasen zu dem Heldinnen-Weg gehören. Denn ja, manchmal müssen wir einfach funktionieren und die Dinge geregelt kriegen, ob wir nun wollen oder nicht. Manchmal können wir es nicht allen Teilen und Aspekten in uns zeitgleich recht machen. Manchmal müssen wir Prioritäten setzen – im Wissen, dass die anderen Elemente zu gegebener Zeit auch ihre Stimme bekommen werden.

Wichtig ist, dass wir es nicht verpassen, dem kleinen Kind in uns, unter all der Geschäftigkeit auch seine Aufmerksamkeit zu geben – denn egal, wie badass wir unterwegs sind- irgendwo wird immer ein verletzer oder ängstlicher Teil schlummern.

Und ja, diesen Teil habe ich nun eine zeitlang ignoriert. Oder ignorieren wollen, da ich ganz einfach auch mal die (etwas überdrehte) Kriegerin auspacken musste.

 

English version HERE

 

Read more

Unkategorisiert

Was bedeutet denn SoulFreedom im Alltag?

“Liebe Priska.

Soulfreedom. Tolles Wort. Aber was bedeutet das für Dich in Deinem konkret gelebten Alltag?”

Nun, diese Frage wurde mir bereits in verschiedenen Versionen gestellt und heute möchte ich sehr gerne etwas Licht ins Dunkel bringen.

Für mich war “Freiheit” schon immer eines der grössten Güter. Mich selbst sein zu können. Egal wo. Hand in Hand mit meinen Werten durch das Leben zu gehen, ohne mich verbiegen zu müssen. Mein Leben zu leben. Wahrhaftig. Ehrlich. Kompromisslos.

Dies ist es, was sich in dem Wort “SoulFreedom” für mich versteckt.

Meine Seele ist frei. Immer und überall. Und ich entscheide, wie ich mein Leben gestalte, welche Richtung es einnimmt. Natürlich gibt es Grenzen. Gibt es “Lebens”Regeln – und an diese halte auch ich mich (weitgehend), doch schlussendlich habe ich immer eine Wahl – ich muss sie nur erkennen.

Letzte Woche beispielsweise musste ich mich für oder gegen die Wahrheit entscheiden; dafür, ob ich diese Wahrheit ( – um genau zu sein, einem Amt -) kundtun wollte oder nicht. Alles in mir wollte meine Geschichte teilen – doch Freunde und Familie rieten mir tunlichst davon ab. Sie beschworen mich, für einmal einfach meine Klappe zu halten  – doch ich fühlte, wie dieses Zurückhalten der absoluten Wahrheit auf meiner Seele lastete.

Read more

Unkategorisiert

Die Wahrheit über “Fehler”

Ich bin gerade mitten im TheaterFieber und schreie mir jeden Abend die Lunge aus dem Leib – so, dass ich nun meine Stimme versuche so weit wie möglich zu schonen… aus diesem Grund werde ich diese Woche auf das Video verzichten – oder es dann zu einem späteren Zeitpunkt aufnehmen.

Fehler.

Wir alle lernen bereits sehr früh, spätestens in der Schule, dass diese “schlecht” sind. Sie wurden gnadenlos mit dem Rotstift markiert und liessen uns in Prüfungen und Tests durchfallen. “Fehler-machen” wird bestraft.

Fehler sind ein Zeichen von Schwäche. Von Versagen.

So versuchen wir im gesamten Leben tunlichst zu vermeiden, irgendwelche Fehler zu begehen. Aus Angst vor ihnen, halten wir uns zurück, sind still, wenn wir eigentlich etwas zu sagen hätten; wagen uns nicht aus der Komfortzone zu treten oder Entscheidungen zu treffen.

Was, wenn ich einen Fehler mache?

Doch was, wenn ich Dir sage, dass Fehler das Beste sind, was Dir passieren können? Falls sie überhaupt existieren..

Mein bisheriges Leben hat mich gelehrt, dass kein sogenannter “Misstritt”, den ich bisher begangen habe, schlecht war. Niemals. Auch wenn gewisse Entscheidungen vielleicht Schmerzen und harte Zeiten mit sich gebracht haben, so stellten sie sich im Nachhinein stets als meine grössten Lehrmeister heraus. Als Freunde, die mich wachsen liessen; mich tiefer in meine Wahrheit und Stärke brachten.

Und natürlich melden sich auch bei mir immer noch Zweifel. Ängste. Blockaden, wenn ich eine schwerwiegende Entscheidung treffen muss/darf. Doch wenn ich still werde, dann weiss ich, dass ich keinen Fehler machen kann, da das Leben keine Fehler kennt, sondern nur Erfahrungen.

Und aus genau diesem Grund sind wir doch schlussendlich als Menschen auf diese Erde gekommen: Um Erfahrungen zu sammeln.

Also. Vergiss den Rotstift. Halte Dich niemals mehr von dem Mythos “Fehler” zurück, das zu tun, was sich Dein Herz wünscht.

Read more

Unkategorisiert

Unsere grösste Angst…

„Wahres Heldentum ist Selbstlosigkeit.“

Mit dieser Begründung hat sich eine Heldin aus meinem SoulFreedom Tribe verabschiedet und sich aus dem Newsletter ausgetragen.
(Was ich übrigens supernett finde, dass sie nicht kommentarlos verschwunden ist.)

Gottseidank darf ich mich wirklich glücklich schätzen und diese Absprünge geschehen selten, da ich natürlich die beste Community ever habe;) – doch die Worte dieser Frau haben mich zum Nachdenken gebracht.

Ich las zwischen den Zeilen: „Du bist selbstdarstellerisch!“, „Du bist narzisstisch.“ Dies meine ganz persönliche Interpretation, mein Spiegel, in welchem ich einen uralten Teil meiner selbst zu mir sprechen hörte.

Die Worte haben einen Nerv getroffen, welcher bei wohl fast allen Menschen freiliegt, die sich gewagt haben, aus der Komfortzone ihres Lebens herauszutreten und sich sichtbar zu machen.

Eine der allergrössten Ängste von uns Menschen ist die Sichtbarkeit. Und ja, dies schreibt eine ehemalige Berufs-Schauspielerin, die es sich doch eigentlich gewohnt sein sollte, auf der Bühne zu stehen. Diejenige im Theater ist jedoch nicht identisch mit derjenigen des Lebens: Es ist eine ganz andere Geschichte, ob ich in der Sicherheit und Geborgenheit einer Rolle auf den Brettern stehe oder ob ich nackt, ohne vorgefertigten Charakter und auswendig gelernten Text, authentisch als Priska auftrete.

Wer sichtbar ist, macht sich verletzlich; macht sich angreifbar – und vor noch gar nicht mal allzu langer Zeit  sicherte uns “Dazugehörigkeit” das Überleben: Wer aus dem Stamm vertrieben oder in der Gemeinschaft nicht akzeptiert war, hatte keine Chance.

Diese Erfahrungen stecken uns trotz vieler Jahre Evolution noch immer in den Zellen.

Heute geht es zwar nicht mehr ums pure Überleben – Freunde und ein funktionierendes soziales Netzwerk bilden jedoch auch im 21. Jahrhundert einen wichtiger Pfeiler eines glücklichen und erfüllten Lebens.

Read more

Unkategorisiert

Weil ich es (mir) WERT bin!

Wert.

Ein grosses Wort.

Ein paar Buchstaben, die in der Kombination und Reihenfolge ganze Welten eröffnen. Ein Wort, hinter dem sich innerer und äusserer Reichtum, Selbstliebe, Glück, Freude und Friede verbergen kann. Ein Wort, welches Grosses von Kleinem unterscheidet und uns ein wichtiges Messinstrument in der Dualität schenkt.

Wir geben (ob wir wollen oder nicht) Dingen, Taten, Zuständen, Situationen und sogar auch Menschen einen Wert.

Kurz: Wir werten.

“Werten” ist besonders in der spirituellen Szene enorm verpönt, da das Werten als Kind der Dualität uns weg aus der Einheit bringt, die wir ja bekanntlich alle anstreben. Und ja, auch ich versuche meinen KlientInnen, wie auch meinen Freunden und Familie möglichst wertfrei zu begegnen; ihre Geschichten anzunehmen, ohne ihnen einen Stempel aufzudrücken. Und auch wenn ich mich beruflich, wie auch privat als “offen” und “liberal”  bezeichnen würde, so bin ich doch Mensch. Also werte ich.

In der Dualität brauchen wir ein Hilfsmittel, welches uns zeigt, wie wir “Gut” von “Böse” unterscheiden können. Und wenn es auch nicht darum geht, das von mir als “Schlecht” gewertete zu verurteilen, sondern als Teil des Ganzen wahrzunehmen, so ist es aus meiner Sicht der Dinge doch wichtig, dass ich eine Meinung habe; dass ich mich ent-scheide.

Als Mensch bin ich tagtäglich gezwungen, viele hunderte von Wahlen zu treffen:

Read more

Unkategorisiert

Wage zu sein, wer Du in Wahrheit bist.

“Du hast tatsächlich Deinen Job als Event-Managerin aufgegeben, um nun wieder in einem Restaurant und als Theater- und Sprachlehrerin zu arbeiten? Und das alles für einen Idee? Hast Du Dir das echt gut überlegt?”

Eine Frage, die mir mehr als einmal gestellt wurde die letzten Tage.

Ob ich es mir gut überlegt habe? – Ich weiss es nicht.
Ich weiss nur, dass ich tief in meinem Herzen spürte, dass es Zeit war, dem Wind zu folgen und ein neues Kapitel meines Lebens aufzuschlagen. Dass der Moment gekommen war, um meine Vision Schritt für Schritt in diese Welt zu bringen. Im Vertrauen, in der Freude und in der Freiheit.

Wir alle haben ein Geschenk mit auf diese Erde gebracht. Davon bin ich überzeugt. Und deswegen ist es so wichtig, dass wir aufstehen. Loslaufen. Egal, ob wir nun sehen, wo der Weg uns schlussendlich hinführt. Denn wozu sollte dieses Leben sonst gut sein, wenn nicht um voll und ganz “gelebt zu werden”?

Das ist der Grund, weswegen ich keinen Wert auf Status lege, wenn dieser nicht mit dem meines Seelenauftrages zusammenpasst.
Dies ist der Grund, weswegen ich vermeintliche Sicherheit gegen Abenteuer getauscht habe.

Read more