Unkategorisiert

Du stirbst!

Wir wissen es alle – unsere Zeit hier auf diesem Planeten in genau dieser Form, wie wir sie heute gerade leben, ist beschränkt. Auf diesem wundervollen Körper, den wir gerade bewohnen, klebt irgendwo ein AblaufDatum und ob wir es wahrhaben wollen oder nicht – wir werden uns alle eines Tages von diesem Leben verabschieden müssen/dürfen/können.

Wir wissen es alle – und doch tun wir alle (oder die meisten von uns) so, als würde uns das nichts angehen oder wir verdrängen es so gut es halt eben geht.

Letztes Jahr, als mein Liebster, Bas, von seinem Arzt Besuch zurück kam und mir unter Tränen offenbarte, dass sein Doktor vermutete, dass sein Krebs zurück sei, da wurde es mir bewusst. So sehr wie noch niemals zuvor  – wie zerbrechlich diese Existenz hier ist.

Ich war mir bewusst, dass mein Leben, welches ich mir gerade mit meiner grossen Liebe am aufbauen war, in dieser Form so an einer Weggabelung stand.

Wir mussten noch ein paar weitere Tage warten, bis dann die Bestätigung von Bas‘ Gesundheit ins Haus geflattert kam und wir aufatmen konnten – und diese Tage waren unendlich kostbar für mich. Sind es heute noch.

In diesen paar Tagen haben wir genossen. Ausschliesslich genossen. Und geweint. Und ja, ich geb’s zu, manchmal musste ich mich vor lauter Angst auch beinahe übergeben. Auch das liess ich zu, umarmte die Angst und ging gemeinsam mit ihr zurück zu meinem allerliebsten Lieblingsmenschen und sog jeden Moment in mir auf, als wäre es der letzte.

Wir tanzten, umarmten, liebten und lebten. Im Hier und Jetzt.

Präsent in meinem Leben.

Alles andere verlor an Kraft und Bedeutung.

 

Gestern hatte ich einen Bonus Call vom vergangenen Sheroes-Programm sprach eine Heldin von ihrem grossen Traum, den sie schon so lange in ihrem Herzen trägt und bis dahin noch nicht einmal mit uns geteilt hatte, da die Realisation dieser Idee für sie so unendlich abwägig erschien.

Die ganze Energie rund um die Frau veränderte sich, als sie begann davon zu sprechen und sich die Dinge auszumalen. Sie leuchtete regelrecht und wir alle die zuschauten waren in ihren Bann gezogen. Das ist es. Dies ist ihr Traum. Den Traum, den sie SO klar definieren kann, der sie so glücklich macht und der sogar sehr konkret umsetzbar wäre – und DOCH, tun wir es nicht.

Warum?

Warum genau schuften wir uns krumm in unseren Jobs, um ein Leben zu bezahlen, das uns gar nicht wirklich erfüllt?

 

Nun, – wir haben Angst.

Wir haben vor verschiedenen Dingen Angst.

Davor, dass wir scheitern könnten.

Davor, dass unser Traum dann doch nicht so brillant wäre.

Davor, dass wir die Anerkennung von anderen verlieren können.

Wir haben Angst vor dem Ungewissen.

Vor dem, was uns erwarten könnte.

Oder dass wir alles verlieren.
Doch was bedeutet das, „alles verlieren“?

Verlieren wir nicht dann, wenn wir es niemals probiert haben?

Wenn wir niemals unsere Wahrheit aussprechen?

Niemals diesen Flug buchen?

Niemals dieses Business starten?

Diese Weltreise antreten?

Diese Idee gebären?

Wann immer ich fühle, dass ich mich klein halte aus Angst – irgendeiner Angst oder einer Kombination von Angst – dann frage ich mich, was ich mir selber von meinem Sterbebett aus raten würde.

Oder:

Was würde ich tun, wenn ich wüsste, dass ich sterbe?

Denn hey, das ist es, was unweigerlich passieren wird.

Vielleicht heute noch. Vielleicht morgen, in 10, 20 oder auch über 50 Jahren.

– Die Antwort auf all meine Fragen war immer: LEBE!

Tue, was auch immer dein Herz zum Singen bringt und hör auf zu warten, dass deine Träume atmen können, sondern sei du die Luft in ihren Lungen. Beginne jetzt.

Es wird immer einen oder 1000 Gründe geben, warum es gerade nicht geht, dein Leben zu verändern.

Doch ich lade dich ein, diesen einen Grund in deinem Herzen zu finden, der auf der Seite deines Traumes steht. Der weiss, dass es das richtige ist, dieser Stimme zu folgen und etwas zu riskieren.

Eines Tages ist diese Reise hier in dieser Form vorbei.

Und es liegt an dir, ob du dein Lied, wirklich singst oder ob du es nur im Innern summst, es dir ganz und gar verbietest oder ob du zulässt, dass du es vergisst.

Also, nimm deine Angst an der Hand und lebe das wildeste und freiste und farbigste Leben, dass du dir ausmalen kannst.

Schreib deine Geschichte so, wie sie dir am allerbesten gefällt und lerne, die Gefühle (und zwar alle) zu fühlen und mit ihnen durch dieses Abenteuer zu tanzen.

 Und ja, dies kann man lernen!
Wie immer freue ich mich, wenn du mir deine Geschichte erzählst – und vor allem auch, wenn du Teil unseres wundervollen SoulFreedom Tribes auf Facebook wirst.

Teilnahme in der Gruppe ist absolut kostenlos und unendlich bereichernd.

 

Danke, dass du hier bist und den Unterschied in die Welt trägst, den du als Geschenk mit auf diese Erde gebracht hast.

 

In Liebe,

Priska

Unkategorisiert

Wie du dein Leben für immer veränderst

Dieses neue Jahr hat fulminant gestartet. Erst vor einem Tag bin ich mit meinem Liebsten aus der Schweiz nach Amsterdam zurückgekehrt, wo ich meine Freunde und Familie besuchte.

Und wow… WOW!  Ich wusste schon immer, dass ich einfach die wunderbarsten Menschen in meinem Leben habe, aber nach einer so grossen Pause des Sehens diese überfliessende Liebe zu erfahren… unbeschreiblich!

Heute sehe ich dies als Wunder. Und Wunder sind irgendwann mal zu meinem „Normal“ geworden. Denn das ist es was geschieht, wenn du so beschenkt wirst vom Leben.

Dieses letzte Jahr hat mich so sehr verändert, dass es kein Zurück mehr gibt. Ich kann nicht mehr anders, als anzuerkennen, was für eine unfassbare Macht wir alle in uns tragen. Dass wir es sind, die den Schlüssel für so ziemlich alles in uns haben.

Diese ultimative Kraft der Liebe, die ich Gott nenne und welche alles umschliesst, lebt auch in dir und mir. Und seit ich begriffen habe, dass nur ich alleine mein Glück erschaffen kann, indem ich mich dafür entscheide, und zwar immer und immer wieder, hat sich mein Leben grundlegend transformiert.

Der wohl schwierigste Part dabei war, mir selbst das Glück zu erlauben. Selbstliebe und davor SelbstWERT waren riesengrosse Themen, die mich lange begleitet haben. Immer abgeschwächter und dennoch immer wieder im Mangel wahrnehmbar.

Das letzte Jahr hat mich vor die Wahl gestellt. Entweder musste ich mich vollends für mich oder gegen mich entscheiden. Ich wusste, dass dies ein radikaler Schritt werden würde – denn anders hätte ich das gesamte Ding nicht überstanden und wäre finanziell untergegangen. Halbherzigkeit hatte keinen Platz mehr.

Also, bin ich reingesprungen. In mein Glück. In meine Selbstliebe. Und in meinen Selbstwert. Und ich habe mich mit mutigem und offenen Herzen alldem Hingegeben, was das Leben als Antwort darauf bereit hielt.

Ich habe begonnen mich für mich zu entscheiden. Jeden Tag aufs Neue. Mit allen Ängsten und Unsicherheiten die damit verbunden waren und mein Leben hat sich nochmals auf einem höheren Level vollkommen transformiert.

Die Manifestationen in meinem Leben machen mich sprachlos: Ich habe die grosse Liebe, eine Familie, mein mich so erfüllendes Business und vollkommene Selbständigkeit, wundervolle Kundinnen, die besten Freunde und Familie, mein Glück, meine Lebendigkeit und mein Abenteuer.

Ich habe all das, was ich mir nicht mal zu träumen wagte. Und ich weiss, dass noch SO VIEL auf mich wartet.

Alles was ich tun musste, war mich voll und ganz darauf einzulassen: An die Möglichkeit zu glauben, dass ich dies alles verdiene.

Dies ist es, was ich schon so lange lehre und ich nun für mich auf ein ganz neues Level gebracht habe. Das Leben hat mir keine grosse Wahl gelassen und ich könnte nicht dankbarer dafür sein.

Ich bin angekommen. In mir selbst. Und bekomme es 1:1 im Aussen gespiegelt.

Nicht mehr lange und ich darf wieder mit den wundervollsten Frauen in ein neues SHEROES Programm starten.

Falls du auch Interesse hast, dein Leben für immer zu transformieren und Tools zu lernen, die dich auf deinem Weg der Wunder halten, dann solltest du dich unbedingt bei mir melden.

Es ist ziemlich schwierig in Worte zu fassen, was in diesen 6 Wochen geschehen kann. Vielleicht können ein paar der mich zutiefst berührenden Rückmeldung von letztjährigen Teilnehmerinnen etwas Klarheit bringen:

bildschirmfoto-2017-01-10-um-17-51-38

„Ich habe in dem 6 Wochen Coaching meine innere Heldin gefunden, die ich nun jeden Tag nähre. Ich bin stolz und dankbar. Jeden Tag!“ Andrea Löffler

Ich habe wieder Vertrauen in mich gefunden durch dich und dein Programm!
Ich bin sehr dankbar, dass du in mein Leben gefunden hast Ich putz mir hier auch grad ein Tränchen aus dem Augenwinkel… dieses Jahr war in so vieler Hinsicht wundervoll und inspirierend für mich, und du hast da einen grossen Teil dazu beigetragen DANKE dafür Karima Guindehi

„Ich freue mich und bin so dankbar, dass ich dank deiner Begleitung sooo ein grosses Stück weitergekommen bin auf meinem Heldinnenweg. Es fühlt sich so wundervoll und befreiend an“ Sonja Isabelle Rüegsegger

„Danke, dass du mich mitgenommen hast auf diese Reise. Es ist WUNDERbar für mich, das erleben zu dürfen…Ich umarm dich aus tiefstem Herzen und bin so gerührt DankeLoretta Yung

Das Sheroes hat mir die Augen geöffnet und gezeigt, was mir wirklich wichtig ist und er hilft mir dabei meine ganz persönliche Wahrheit zu leben!
Vielen Dank Priska für dieses Geschenk. Ich bin so verdammt stolz eine Shero zu sein und den Weg der Shero mit all diesen tollen Frauen zu gehen!” Iris Grütter

 

Schreibe mir eine Mail an soulfreedom@priskabaumann.com und ich werde mich umgehend bei dir melden, damit wir uns kennen lernen können und besprechen, ob das Programm für dich so geeignet ist. Dieses Gespräch ist für dich 100% kostenlos und du kannst also nichts verlieren.

 

Falls Du noch nicht Mitglied des kostenlosen SoulFreedom Tribes bist, dann trage Dich jetzt gleich in den untenstehenden SoulFreedomLetter ein und verpasse von nun an nie mehr eine Inspiration, Aktion oder Information, welche ich nur in meinen Emails teile. Kostenlose HeldinnenMeditation und Worksheet inklusive.

Und falls dir dieser Artikel gefallen hat freue ich mich riesig darüber, wenn du ihn mit Freunden und Familie teilst.

Share the Love!

Be the Love!

[sacramento]Priska xxx[/sacramento]

 

Merken

Unkategorisiert

Wie viel ist Dir Dein Leben wert?

Ich weiss nicht wie Du es hast, aber ich habe mich entschieden, mein Leben hier auf Erden so richtig und vollends auszukosten.

Ich habe mich entschieden, dieses Leben zu leben, als gäbe es kein nächstes mehr! Genau das.

Und weil ich weiss, dass es ganz viele Menschen da draussen gibt, denen es gleich geht wie mir, habe ich mein neues Programm kreiert.

Eine HeldinnenTransformation der absoluten Extraklasse:

 

*Weisst/Fühlst Du, dass Du mit einer bestimmten Mission auf diese Welt gekommen bist?

*Hast Du schon immer gefühlt, dass Du irgendwie “anders” bist und nicht in die Gesellschaft passt?

*Fühlst Du Dich manchmal alleine und unverstanden in dieser Welt und sehnst Dich nach Deinem Ort der Sicherheit?

*Verspürst Du den Drang, aus Deinem Alltag auszubrechen und Dein Leben selbst in die Hand zu nehmen; diffuse Ängste oder Unklarheiten halten Dich jedoch davon ab, für Deinen Traum zu gehen?

*Möchtest Du gerne Deine Stärke in Dir selbst finden, damit Du unabhänig der äusseren Umstände Dein Leben so gestalten kannst, wie Du es Dir insgeheim wünschst?

*Möchtest Du Dein Leben voll leben und Deine Spur hinterlassen, bevor Du Dich irgendwann von dieser Welt verabschieden wirst?

*Sehnst Du Dich nach dem Leben? Nach Dir selbst? Nach Deiner eigenen Grossartigkeit?

(mehr …)

Unkategorisiert

Es gibt ein Leben vor dem Tod!

Ich möchte wissen, worauf DU wartest, Dein Leben zu leben.

Ich habe vor Kurzem auf dem Weg zur Arbeit ein Interview mit Elizabeth Gilbert, der wundervollen Autorin von „Eat, Pray, Love“ oder „The Big Magic“ gehört und ich hätte die Frau am liebsten umarmt. So viele phänomenale Worte, welche direkt aus meinem Herzen stammten.

Und ich weiss gar nicht mehr genau, ob es in diesem Interview oder einem anderen war, als sie erzählte, dass sie voller Ängste steckt; dass die Angst ihre ständige Begleiterin ist. Und dass sie bei jedem neuen Buch, welches sie schreibt, von ihr besucht wird.

Und jedesmal fragt sie die Angst: „Was hast Du mir anstelle von dem was ich tun will zu bieten? Was ist Dein Vorschlag?“  – und stets bleibt es still. Die Angst schlägt ihr nichts vor. Nichts – ausser sicher im Haus zu bleiben und mit einem kühlen Lappen auf der Stirn im Dunkeln zu liegen.

Und das, DAS ist keine Option. Es geht nicht darum, die Angst auszuradieren, sondern immer ein bisschen neugieriger auf das Leben zu sein, als auf das Nichts.

Alles was Du bekämpfst, wird noch stärker zurück kämpfen. Also bedankt sie sich bei der Angst; sie nimmst sie ernst und stellt ihr die oben genannte Frage.

Und so lange die Angst nichts besseres als „Nichts“ im Angebot hat, wird sie ich für das „Etwas“ entscheiden. Denn auch wenn Menschen enttäuscht werden,  wir versagen und alles Erdenkliche schief läuft – immerhin ist es „Etwas“ und nicht „Nichts“.

Als ich mich meinem Vlog-Projekt „My SheroesJourney“ verpflichtete und anfing, diese ehrlichen, rohen Videos zu machen, hat die Angst mir natürlich auch mehrmals die Hand geschüttelt.

Doch hey – es ist „Etwas“. Und meine Angst davor, diese Chance zu verpassen; den einen Menschen, welchen ich damit inspirieren; auf seinem Weg zu unterstützen kann, nicht zu erreichen, weil ich zu feige bin, mich mit dieser Idee und diesem Wunsch nach Authentizität zu verbinden, war grösser, als die Angst zu versagen oder mich lächerlich zu machen.

Und darum habe ich es einfach getan.

((Das deutsche Video ist leider dank einem Laken über dem Mikro nur für ausgesprochen talentierte Lippenleser verständlich und daher verzichte ich auf den Link hier…))

(mehr …)

Unkategorisiert

Der Schlüssel zu Deiner Freiheit

Happy New Year liebe Heldin, lieber Held!

Möge es das beste Jahr EVER werden! Ein Jahr voller Durchbrüche und Momente des Glücks, der Liebe, der Freude und des Friedens. Das wünsche ich Dir aus ganzem Herzen!

Und? Wie bist Du in dieses taufrische 2016 gestartet? Bist Du bereit, es zu etwas ganz Besonderem zu machen? Und hast Du vielleicht einige Träume in Deinem Herzen gesät, welche in Blüte kommen dürfen? Und hast Du vielleicht auch bereits die ersten Widerstände erfahren?

Wenn Du diese Zeilen liest, dann weiss ich, dass Du Dich inmitten Deiner HeldInnenReise befindest – und wenn Du auch nur ein kleines bisschen so bist, wie ich, dann küsst dieser Entschluss früher oder später unsere gute alte Bekannte „Angst“ wach.

Was, wenn ich versage? Was, wenn ich verletzt werde, wenn ich alles verliere oder von meinen Mitmenschen ausgelacht werde?

Was, wenn mein Traum nicht die Resultate erbringt, welche er verspricht?

Lass Dir eines gesagt sein; Wir ALLE kennen diese Gedanken. Es sind Gedanken und Gefühle eines mutigen Menschen, der sich auf den Weg macht. Und dann und nur dann wirst Du mit diesem Teil in Dir in Kontakt kommen. Und dafür gratuliere ich Dir.

Du bist frau oder manns genug, Deine Komfortzone zu verlassen und Deinem Ruf zu folgen. Und die Angst wird Dir gute Beraterin sein, wenn Du sie nur lässt.

Wie das geht? Das erzähle ich Dir in dem folgenden Video:

 

 

(mehr …)

Unkategorisiert

Liebster-Blog-Award! Yayyyy – und wir mittendrin!

Wie fabulös ist das denn? Ich wurde von der wunderbaren Daniela von DeeperThanThat mit dem „Liebster-Blog-Award“ ausgezeichnet.

Ich danke Dir so von Herzen meine Liebe – und freue mich von Herzen Deine spannenden Fragen zu beantworten.

In folgendem Video gehe ich ziemlich „deeper than that“ darauf ein und in der untenstehenden „schriftlichen“ Version findest Du die Zusammenfassung.

Viel Spass!

Hier erstmal die Fragen:

  1. Hattest du schon einmal eine „spirituelle Erfahrung“ bzw. einen Erleuchtungsmoment?
  2. Meditierst du regelmäßig?
  3. Hast du einen „Guru“ oder spirituellen Lehrer?
  4. Nenne 3 Bücher, die dich inspiriert haben und die du empfehlen würdest!
  5. Was ist deiner Ansicht nach der Sinn des Lebens?
  6. Seit wann interessierst du dich für Themen wie Yoga, Meditation & Co?
  7. Hat dich dabei immer jeder verstanden; wie hat dein Umfeld darauf reagiert?
  8. Was war(en) bisher deine größte(n) Herausforderung(en) im Leben
    & was hast du daraus gelernt?
  9. Was würdest du einem jungen Menschen, der auf der Suche ist, raten?
  10. Was ist dein größtes Ziel in diesem Leben?

 ENGLISH VERSION HERE!

 

Hattest du schon einmal eine „spirituelle Erfahrung“ bzw. einen Erleuchtungsmoment?

Ja, das hatte ich – die intensivste nach meiner ersten Reiki-Einweihung.

Meditierst du regelmäßig?

Auf meine priska’sche Art ja! Im klassischen KissenSitz, nein!

(mehr …)

Unkategorisiert

Die Wahrheit über „Fehler“

Ich bin gerade mitten im TheaterFieber und schreie mir jeden Abend die Lunge aus dem Leib – so, dass ich nun meine Stimme versuche so weit wie möglich zu schonen… aus diesem Grund werde ich diese Woche auf das Video verzichten – oder es dann zu einem späteren Zeitpunkt aufnehmen.

Fehler.

Wir alle lernen bereits sehr früh, spätestens in der Schule, dass diese „schlecht“ sind. Sie wurden gnadenlos mit dem Rotstift markiert und liessen uns in Prüfungen und Tests durchfallen. „Fehler-machen“ wird bestraft.

Fehler sind ein Zeichen von Schwäche. Von Versagen.

So versuchen wir im gesamten Leben tunlichst zu vermeiden, irgendwelche Fehler zu begehen. Aus Angst vor ihnen, halten wir uns zurück, sind still, wenn wir eigentlich etwas zu sagen hätten; wagen uns nicht aus der Komfortzone zu treten oder Entscheidungen zu treffen.

Was, wenn ich einen Fehler mache?

Doch was, wenn ich Dir sage, dass Fehler das Beste sind, was Dir passieren können? Falls sie überhaupt existieren..

Mein bisheriges Leben hat mich gelehrt, dass kein sogenannter „Misstritt“, den ich bisher begangen habe, schlecht war. Niemals. Auch wenn gewisse Entscheidungen vielleicht Schmerzen und harte Zeiten mit sich gebracht haben, so stellten sie sich im Nachhinein stets als meine grössten Lehrmeister heraus. Als Freunde, die mich wachsen liessen; mich tiefer in meine Wahrheit und Stärke brachten.

Und natürlich melden sich auch bei mir immer noch Zweifel. Ängste. Blockaden, wenn ich eine schwerwiegende Entscheidung treffen muss/darf. Doch wenn ich still werde, dann weiss ich, dass ich keinen Fehler machen kann, da das Leben keine Fehler kennt, sondern nur Erfahrungen.

Und aus genau diesem Grund sind wir doch schlussendlich als Menschen auf diese Erde gekommen: Um Erfahrungen zu sammeln.

Also. Vergiss den Rotstift. Halte Dich niemals mehr von dem Mythos „Fehler“ zurück, das zu tun, was sich Dein Herz wünscht.

(mehr …)

Unkategorisiert

Geerdete Spritiualität – Von Engel und Wutausbrüchen

Ja, ich, Priska, glaube und arbeite mit den Engel. Und ja, ich höre (unter anderem) Rockmusik, trage oft schwarz, kann fluchen wie ein Rohrspatz und liebe es im Sumpf des Unbewussten zu graben, um unschöne Dinge ans Licht zu bringen.

Wie kann das gehen?

Zugegebenermassen –  als ich gerade frisch mit der Energie der Engel in Kontakt kam, war dies noch etwas anders. Diese WidderFrau hier ist bekannt dafür, dass sie Dinge ganz oder gar nicht tut. Und natürlich tauchte ich dann auch so richtig mit Haut und Haar in diese Welt der Engel und der Lichtwesen ein; las jedes zur Verfügung stehende Buch und besuchte einen wöchigen Kurs, um mich zur medialen EngelBotschafterin auszubilden.

Dieses Seminar war sensationell – ich bekam Infos zugeschickt, ohne dass ich danach fragen musst, wurde mitten in der Nacht geweckt um Botschaften zu empfangen und sprach sogar mit dem Baum vor meinem Fenster. Diese Erfahrung war unfassbar intensiv und ich möchte sie niemals in meinem Leben missen – doch mit der Zeit wurde mir das alles zu viel. Und zu einseitig.

Warum?

Im Video erzähle ich von meinen Erfahrungen mit der sogenannten Spiritualität und wie ich gelernt habe, sie als Mensch hier für mich nicht nur als Theorie zu leben.
Wir sind zur Zeit gerade hier als homo sapiens inkarniert und wollen in genau dieser Form unsere Erfahrungen hier in der Dualität sammeln. Warum sollten wir also versuchen, genau das nicht zu sein?

„Ich glaube und arbeite mit den Engel. Wie kann ich meine Spiritualität leben und dennoch geerdet bleiben?“ Dies war die Frage von Florian, die mich dazu brachte, mich ausfühlicher über dieses Thema zu äussern.

 

 

(mehr …)

LoveLife – LoveYourself – Dein Seelenretreat

 

Bist Du bereit für eine Veränderung?

 

Träumst Du von einem authentischen Leben in Freiheit?
Einem Leben, in dem Du die Hauptrolle spielst und in dem Du Dein wahres Selbst in die Welt trägst?
Bist Du bereit, den Ort der Sicherheit in Dir zu finden, damit Du die authentischste und freiest Version Deiner Selbst leben kannst?

Hast Du es satt, immer und immer wieder dieselben Muster in Deinem Leben zu wiederholen und möchtest endlich die grauen Mauern der Selbstlimitierung durchbrechen? Bist Du bereit Dein Innerstes zu befreien und Dein Leben zu dem Kunstwerk zu gestalten, das es in Wahrheit ist?

Ja?

Dann sei herzlich willkommen im fünftägigen Retreat im wunderschönen Piemont, um Dich auf allen Ebenen des Seins zu nähren und Deine Selbstliebe und  Selbstwert auf ein neues Level zu bringen.

Übungen für Körper, Geist und Seele, Meditationen, gemeinsames Lachen, Weinen, Reden, Fühlen und SEIN erwarten Dich. Tauche ein in eine Woche, in der Du im Mittelpunkt Deines Lebens stehen.

Wann
27. Juli – 1. August 2015

Wo
Calamandra, Asti (Italien)

Preis
CHF 990.-
Im Preis enthalten sind die Kurskosten inkl. Mittag- und Abendessen (vegan)

Anzahl Teilnehmer
max. 6

Unterkunftsmöglichkeiten
1 Zimmer mit Doppelbett
1 Zimmer mit Doppelbett und 1 Einzelbett
2 Zimmer mit je 2 Einzelbetten

Jedes Zimmer kostet Pauschal CHF 60.- pro Nacht inkl. Frühstück.
Einteilungswünsche werden nach Buchungseingang berücksichtigt.

Anmeldung
Bis spätestens 30. Juni 2015
Anmeldungen und Fragen bitte an claudia.giancola@find-out.info /  oder soulfreedom@priskabauman.com /

 

Unkategorisiert

Ein Leben nach Malen nach Zahlen?

Ich weiss nicht, ob Du als Kind diese „Malen nach Zahlen Bilder“ auch so geliebt hast, wie ich es tat. Auch wenn ich bei einer Künstlerinnen-Mutter natürlich sehr oft frei gemalt und vorallem gezeichnet habe, so kann ich mich dennoch sehr gut an die beiden Malen-nach-Zahlen-Pferde- und Katzenbilder erinnern, welche ich einmal geschenkt bekommen habe. Damals fand ich das sensationell; schon vor Beginn des Pinselns zu wissen, dass das Bild genau so aussehen würde, wie auf der Verpackung angegeben.

Heute im Erwachsenenleben (mit zugegebenermassen immer noch viel KinderAnteil), funktioniert das Prinzip für mich nicht mehr. Und ja, ich habs versucht. Immer und immer und immer wieder… und jedesmal fühlte ich mich wie eine Versagerin, da es einfach nicht zum gewünschten Erfolg führte und ich das Bild vor Vollendung resigniert zur Seite legte.

Ich spreche nun nicht mehr wirklich von den auszumalenden Feldchen der oben angesprochenen Bilder, sondern vielmehr vom Leben an sich – aber dies wird Dir sehr wahrscheinlich aufgefallen sein – denn ich weiss ja, meine LeserInnen sind die Besten:)

Wie ich zu diesem „Malen-nach-Zahlen-Ding“ kam und was es mit SoulFreedom, der SeelenFreiheit zu schaffen hat, erfährst Du im heutigen Video:

 

(mehr …)