Unkategorisiert

Whaaat? Ich soll ein Vorbild sein? Und nun?

Auf Gefahr hin, wie eine Platte mit Sprung (, welche heute sowieso niemand mehr besitzt) zu klingen: Facebook ist einfach eine grosse Schatztruhe.

Ich habe bereits so viele wundervolle Menschen über diese Plattform kennengelernt – alleine dafür möchte ich Herrn Zuckerberg einmal in die Arme fallen. Aber darum geht es heute nicht.

Via Facebook wurde ich jedoch von Jörg Unkrig zu seiner Blogparade zum wundervollen Thema der “Vorbilder” eingeladen. Herzlichen Dank an dieser Stelle Dir, lieber Jörg!

Natürlich ist dies ein Thema, das diese Frau hier mit dem HeldinnenTribe mehr als interessiert – und ja, ich habe auch etwas dazu zu sagen.

Ich LIEBE Vorbilder.

Schon als kleines Mädchen suchte ich mir meine Heldinnen aus, welche mich inspierierten und mir dabei halfen, die Stärke in mir selber zu finden. An dieser Stelle möchte ich einmal ein riesengrosses Dankeschön an die wundervolle Federica De Cesco aussprechen, die ich durch wundersame Begebenheiten später auch persönlich kennenlernen durfte. Die Frauen, welche sie durch ihre Feder entstehen liess, haben mich bis heute geprägt; Frauen, die sich nicht von ihrem Weg abbringen lassen; Frauen, die zu sich und ihren Herzenswünschen stehen und sich für nichts und niemanden verbiegen.

So wollte ich immer sein. Und auch wenn es grosse (ich meine GROSSE) Abweichungen zwischen meinen Idolen und meiner gelebten Heldin gab, so wusste ich immer, dass sie in mir lebten. Diese mutigen, wundervollen Frauen; dass sie Teil von mir waren und sind.

Und nein, ich bin absolut gegen jegliches Kopieren. Es geht nicht darum, so zu sein, wie unsere Vorbilder. Auch wenn ich mich noch so anstrenge – das schauspielerische Können der wundervollen Meryl Streep werde ich niemals so hinkriegen. Ich werde niemals mit genau den Worten meine Wahrheit zum Ausdruck bringen können, wie eine Marianne Williamson dies tut – oder Texte schreiben, wie meine liebe Freundin Franziska.

Ich bin ich. Und ich habe meine ganz eigene und einmalige Art, mich auszudrücken. Auf welchem Weg auch immer.

Meine Vorbilder helfen mir dabei, meine Qualitäten mehr und mehr zu leben. Denn ich glaube fest daran, dass wir keine Qualität bewundern können, welche wir nicht bereits in uns tragen. Wir müssen sie nur befreien. Und daran glauben, das sie bereits in uns lebt.

Read more

Unkategorisiert

Die Kraft der Sichtbarkeit – & upcoming live Interview mit mir

Was für eine Woche…

Nicht nur, dass ich zum ersten Mal im wunderschönen Amsterdam war und meine neue Wahlheimat hautnah erfahren durfte (und mich völlig in die Stadt verliebt habe – was ist bloss los mit mir und diesen Niederländern :P  – auf meinem YouTube Channel findest Du übrigens auch noch ein Video vor meiner Abreise und nach meiner Ankunft), auch sonst überhäuft mich das Leben in Fülle mit Geschenken:

Vor ein paar Tagen habe ich die mutigen Heldinnen und Helden in dem VIP SoulFreedom Tribe aufgefordert, ihre ganz persönliche HeldinnenGeschichte in einem Video zu teilen. Und die Resultate liessen mich letztes Wochenende tief berührt auf dem Tulip In Hotel in Bas’ Hemd schniefen. Was für eine Kraft. Was für eine Inspiration. Frauen, ich kann gar nicht in Worte fassen, wie stolz ich auf Euch bin.

Schon bald wirst auch Du die Videos zu Gesicht bekommen. Vorher muss ich noch ein bisschen arbeiten – und einige Heldinnen noch die technischen Tücken überwinden:)

Passend zur Thematik der Sichtbarkeit, hat mich in Amsterdam die Nachricht von der wundervollen Katja von www.giveyourselflove.com erreicht, welche mich auf Facebook entdeckt und mich  nun zu einer ihrer Sendungen der WebRadio Sendung Soul Level Tribe eingeladen hat, in welcher ich meine Geschichte teilen darf.

Falls Du gerne live dabei sein möchtest – oder den Link zu der Aufzeichnung möchtest, sende eine Mail an katja@giveyourselflove.com und erhalte alle Infos.

Wir gehen live am kommenen Mittwoch, 24.2.16 um 21.00 Uhr.

Katja und ich freuen uns sehr, wenn Du dabei bist!

Dass die “Sichtbarkeit” eine unserer tiefsten Urängsten ist, habe ich bereits ausführlich in einem Artikel beschrieben ( HIER findest Du den Link ), doch wenn wir uns trauen, diese zu durchbrechen, dann ist der Weg für wahre Wunder freigelegt.

English Video HERE

Read more

Unkategorisiert

Die Kämpferin und das kleine Kind in mir – und ja, die Krise hat offiziell begonnen!

Es gibt die Zeit des Kampfes. Und es gibt die Zeit des Innehaltens; wenn wir stehen bleiben und unsere Seele das Geschehene aufholen lassen.

“Mir geht es wunderbar! Alles ist toll, ich bin zwar etwas müde, aber hey, ich bin sowas von im flow”

Dies waren die Worte in einem meiner letzten Videos, die ich veröffentlicht habe.

Ich war so beschäftigt, so abgelenkt, dass ich ganz einfach keine Zeit hatte, mich zu sehr meinen darunterliegenden Gefühlen des “Überwältigt-Seins” zu widmen. Obwohl ich wusste, dass sie da sind.

Wie oft finden wir uns im “Überlebens-Modus” wieder, nur damit wir all die Dinge auf die Reihe bekommen, welche das Leben uns geliefert hat?

Ganz ehrlich – ich glaube, dass diese Phasen zu dem Heldinnen-Weg gehören. Denn ja, manchmal müssen wir einfach funktionieren und die Dinge geregelt kriegen, ob wir nun wollen oder nicht. Manchmal können wir es nicht allen Teilen und Aspekten in uns zeitgleich recht machen. Manchmal müssen wir Prioritäten setzen – im Wissen, dass die anderen Elemente zu gegebener Zeit auch ihre Stimme bekommen werden.

Wichtig ist, dass wir es nicht verpassen, dem kleinen Kind in uns, unter all der Geschäftigkeit auch seine Aufmerksamkeit zu geben – denn egal, wie badass wir unterwegs sind- irgendwo wird immer ein verletzer oder ängstlicher Teil schlummern.

Und ja, diesen Teil habe ich nun eine zeitlang ignoriert. Oder ignorieren wollen, da ich ganz einfach auch mal die (etwas überdrehte) Kriegerin auspacken musste.

 

English version HERE

 

Read more